Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Veranstaltungstipp: Bernauer Lichterglanz – täglich ab etwa 17 Uhr – Info
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist wolkig, später Schnee- oder Schneeregen möglich bei bis zu 3 Grad

Zum Vormerken: Auf zum Naturparkfest in Hobrechtsfelde

Downloads13

Natur und Kultur pur auf dem Gut Hobrechtsfelde

Bereits zum vierten Mal veranstaltet der Naturpark Barnim am 31. August ab 14 Uhr auf dem Gut Hobrechtsfelde sein schon traditionelles  Naturparkfest.

Anzeige  

(Rückblick Foto/Video 2012: http://www.bernau-live.de/mediathek/r%C3%BCckblick-2012/naturparkfest/)

Neben vielen kulturellen Höhepunkten und naturnahen, wissensvermittelnden Angeboten für die ganze Familie kann man das neu gestaltete Besucherzentrum Gut Hobrechtsfelde mit einer multimedialen Ausstellung im Speicher, einer fantasievoll gestalteten Spiellandschaft und begehbaren Tiergehegen kennenlernen.

Dass die Barnimer Naturparkfeste mehr zu bieten haben als viele Sommerfeste der Region, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Dazu tragen auch in diesem Jahr die vielen besonderen Angebote der sich für Natur und Umwelt, Landwirtschaft und Forst engagierenden Vereine, Anbieter und Forstmitarbeiter bei.

Interessante Offerten für Naturfreunde wie Grünholzdrechseln, Pony-Reiten, Streichelzoo, Nistkastenbau und Wissensquiz werden mit Kremserfahrten durch den Ort Hobrechtsfelde und die angrenzende Waldweidelandschaft ergänzt. Rund um das Thema Wald bieten die Berliner und Brandenburger Forsten Aktionen und Bastelangebote. Es wird geschnitzt und gesägt, es werden Bogen gebaut und auch damit geschossen.

Man kann reiten, klettern und toben. Natürlich richtig zünftig – wie es sich im Freien gehört!  „Kistenklettern“ am Kran (natürlich mit professioneller Sicherung) bringt genauso Spaß wie das Toben auf der Strohburg oder das Esel-Reiten.

Im alten Kornspeicher lässt sich neben der neuen Ausstellung des Besucherzentrums viel Kultur entdecken. Auf 6 Etagen können sich die Besucher von Livemusik, Animationsfilmen, einer Fotoausstellung und Verkaufsangeboten von Keramikern, Textilgestaltern und Grafikern inspirieren lassen.

Auf dem Areal vor der großen Scheune bieten Bauern, Imker und Händler Produkte aus der Region an. Ein vielfältiges kulinarisches Angebot u.a. mit Wild, Fisch und Lobetaler Bio-Joghurt aus dem Barnim bietet Gaumenfreuden. Schon traditionell endet der Tag mit einem Live-Konzert in der Festscheune – um 20.30 Uhr spielt die Potsdamer Band „44 Leningrad“ schwungvolle Balkan-Beats. Wer dabei so richtig ins Zappeln gekommen ist, kann im Anschluss bei der Balkan-Disco ausgiebig weitertanzen. Schon am Nachmittag bieten das Aktionstheater Kamaduka, das Trio Tsching, die Akrobaten der Wild Wheelz und die „Ostsee-Quadrille“ mit 10 Hengsten beste Unterhaltung.

Pferdefreunde kommen voll auf ihre Kosten, denn der bekannte „XXL-Ostfriese“ – Pferdeflüsterer Tamme Hanken – wird Gast der Veranstaltung sein.

Entdecken und Erleben Sie das neue Besucherzentrum Gut Hobrechtsfelde.

Für den Träger des größten deutschen Waldweideprojektes, den Förderverein Naturpark Barnim e.V., bietet das Fest eine gute Gelegenheit einer breiten Öffentlichkeit die Ergebnisse seiner Arbeit zu präsentieren.

Im denkmalgeschützten Ambiente des alten Kornspeichers wurde im ersten Obergeschoss eine Ausstellung eingerichtet. Ähnlich einer Zeitreise kann der Besucher hier Geschichte und Geschichten der Rieselfeldlandschaft Hobrechtsfelde erfahren und erleben.

Angefangen beim sprechenden Hirten im Hutewald begegnet man unter anderem dem Berliner Stadtbaurat James Hobrecht und dem Arzt Rudolf Virchow, einem bedienbaren Rieselfeldmodell sowie einem interaktiven Tisch. Inhaltlich spannt sich der Bogen von den Anfängen der historischen Waldweide über die Trennung von Forst und Landwirtschaft, die Geschichte der Berliner Rieselfelder und die damit eng verbundene Entwicklung des Stadtgutes Hobrechtsfelde.
Ein weiterer Teil der Ausstellung beschäftigt sich mit den aktuellen Projekten zur Umwandlung der Rieselfelder in eine halboffene waldgeprägte Erholungslandschaft.

Spannende und informative Zeitzeugenberichte über die rasante Entwicklung dieser einzigartigen Landschaft runden das Bild ab.
Vom höchsten Punkt des alten Kornspeichers bietet sich ein eindrucksvoller Blick über die halboffene Waldlandschaft. Im großen Schaugehege sind die eingesetzten Weidetiere hautnah zu erleben. Auch der neue abwechslungsreiche Themenspielplatz mit kleinem Speicher zum Klettern und das Streichelgehege mit Schafen und Ziegen lassen nicht nur Kinderherzen höher schlagen.
Das neue Besucherzentrum Gut Hobrechtsfelde ist von April bis Oktober täglich (außer dienstags) von 10 – 18 Uhr geöffnet.

www.gut-hobrechtsfelde.de

Fotos: Bernau LIVE

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"