Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bundesweiter Warntag: Am 08.12. findet um 11 Uhr der bundesweite Warntag statt. Infos
Verkehr: Schnee und Glätte in und um Bernau – Vorsicht auf den Straßen
Veranstaltung: Bernauer Weihnachtsmarkt bis 11. Dezember – Lichterglanz bis 22.12.
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Donnerstag: Neuschnee bei etwa 0 Grad – später Schneeregen möglich bei bis zu 4 Grad

Lok holt zum Jahresabschluss Heimsieg über Göttingen

OumarSylla Lok ASC

Lok Bernau holt zum Jahresabschluss Heimsieg über Göttingen –

Mit einem 79:68 (42:36) Heimsieg über den ASC 46 Göttingen verabschiedete sich der SSV Lok Bernau in die Weihnachtspause. Die Bernauer bewiesen in einem sehr körperlich geführten Spiel mit vielen Fouls Nervenstärken und gewannen dank einer überragenden Freiwurfquote. Marcus Dathe war mit 15 Zählern bester Punktesammler beim SSV.

Anzeige Weihnachtsbäume - Gärtnerei Schubert Grüntal

Lok-Headcoach René Schilling fasste das Spiel nüchtern als Arbeitssieg zusammen. Die niedersächsischen Gäste vom ASC Göttingen ließen sich nicht abschütteln und forderten den Bernauer Basketballern vor 370 Zuschauern alles ab. „Es war ein hartes Stück Arbeit. Wir wollten zum Abschluss unbedingt ein Erfolgserlebnis und haben uns durchgebissen. Über den Sieg freuen wir uns genauso wie über die anstehende verdiente Weihnachtspause“, resümierte Schilling nach dem Spiel, der wieder auf eine mannschaftlich geschlossene Leistung seiner Spieler zählen konnte.

In der letzten Partie des Jahres begannen die Hausherren nervös und brauchten drei Minuten ehe man in Fahrt kam und einen 16:4-Lauf auflegte (18:9, 8. Minute). Hier stach vor allem Nick Novak heraus, der hier allein zehn Punkte erzielte. Großer Jubel herrschte auch als Friedrich Lotze seine ersten Punkte des Spiels einnetzte. Der Lok-Center musste letzte Woche beim Auswärtsspiel in Rostock wegen einer schweren Cut-Verletzung an der Oberlippe genäht werden und meldete sich an diesem Samstag schon wieder zurück. Nach dem ersten Viertel stand bereits eine 25:13-Führung, die aber nicht lange halten sollte. Der ASC Göttingen kämpfte sich eindrucksvoll zurück und bot den Lok-Korbjägern ein Kopf-an-Kopfrennen. Bis auf 33:30 verkürzten die Gäste, die von Beginn an zwei Ausfälle zu vermelden hatten. Der spanische Aufbauspieler Jesus Diaz und auch Trainer Marjo Heinemann sind krankheitsbedingt erst gar nicht mit nach Bernau gereist. Dennoch kämpften die Göttinger um jeden Ball und hielten sich vor allem durch Punkte von Marcello Schröder und Timo Bode im Spiel. Beim Stand von 42:36 ging es zur Halbzeit in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel offen. Die Lok Offensive kam nicht mehr ins Rollen. Zum einen leisteten sich die Bernauer einige Ballverluste, aber auch der ASC stoppte die Angriffsbemühungen konsequent mit Fouls. Entsprechend entwickelte sich ein zähes Spiel mit vielen Unterbrechungen. Davon unbeeindruckt profitierte der SSV von einer überragenden Freiwurfquote von 91 Prozent bei insgesamt 35 Versuchen. Großen Anteil an der Freiwurfausbeute hatte Marcus Dathe, der allein elf von zwölf Würfen traf. Dennoch drohte das Spiel noch einmal kurz zu kippen, als der ASC Mitte des dritten Viertels ausgleichen und zweimal auch in Führung gehen konnte (48:49, 26. Minute). Auch eine weitere Verletzung hemmte die Angriffsbemühungen der Lok in dieser Phase. Jonas Böhm kassierte einen Ellenbogenschlag und musste mit einer Cutverletzung auf der Wange behandelt werden. Die passende Antwort fand dann allerdings Benito Barreras, der nicht nur seine Mitspieler, sondern auch die Kulisse mit zwei Dreiern in Folge aufweckte. Anschließend hatte Bernau die Kontrolle über das Spiel zurück und verwaltete den Vorsprung. Drei Minuten vor Schluss gab es in einer letzten Auszeit noch einmal Anweisungen, nachdem die erneute zweistellige Führung schrumpfte (73:68, 37. Minute). Die Defensive zog in der Intensität noch einmal an und gestattete den niedersächsischen Gästen keine weiteren Punkte. Am steht mit 79:68 der achte Saisonsieg für den SSV Lok Bernau, der somit zu Hause auch ungeschlagen bleibt.

Nach der Weihnachtspause empfangen die Bernauer Basketballer zum Rückrundenauftakt die BG Aschersleben Tigers. Das nächste Heimspiel findet am 11. Januar 2014 um 19.00 Uhr in der Sporthalle Heinersdorfer statt.

SSV Lok Bernau: Marcus Dathe (15 Punkte), Oumar Sylla (14), Nick Novak (14), Benito Barreras (10), Alexander Rosenthal (8), Friedrich Lotze (8), Dominique Klein (4), Jonas Böhm (4), Philipp Bednarski (2), Viktor Mier (0)

ASC 46 Göttingen: Marcello Schröder (18 Punkte), Malcolm Boone (15), Timo Bode (14), Fabian Theodorou (8), Lasse Schikowski (5), Lennart Stechmann (4), Steffen Teichert (2), Philipp Sprung (2), Andrew Onwuegbuzie (0), Greg-Emeka Onwuegbuzie (0)

Foto: Ricardo Steinicke

Anzeige Juwelier Gold Engel Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.