Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 12. Mai 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Montag: Mix aus Sonne, Wolken etwas Regen bei bis zu 18 Grad

Lesestart für Dreijährige in der Bernauer Stadtbibliothek

02 2014 Lesestart+f%C3%BCr+Dreij%C3%A4hrige

Die Bernauer Stadtbibliothek beteiligt sich am Projekt „Lesestart – drei Meilensteine für das Lesen“, welches vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Stiftung Lesen ins Leben gerufen wurde. Das Projekt will Eltern zum Vorlesen und Kinder zum Lesen bringen und so die Sprachkompetenz und das Vorstellungsvermögen der Mädchen und Jungen verbessern. Weitere Informationen dazu unter www.lesestart.de.

Dreijährige Kinder und ihre Eltern erhalten in der Bibliothek ein kostenloses Lesestart-Set mit einem Bilderbuch sowie Broschüren mit vielen Tipps und Informationen rund ums Vorlesen.

Anzeige  

„Kommen Sie zusammen mit Ihrem Kind bei uns vorbei und verbinden Sie die Abholung des Sets mit einem Besuch in der Bibliothek. Wir zeigen Ihnen gerne unser Medienangebot für die Altersgruppe Ihres Kindes sowie die Elternbibliothek mit interessanten Ratgebern“, lädt Bibliotheksmitarbeiter Andreas Otto ein. Übrigens: Ein Bibliotheksausweis für Kinder ist kostenlos erhältlich. Die Sets gibt es, solange der Vorrat reicht.

Geöffnet ist die Bibliothek auf dem Kulturhof, Breitscheidstraße 43 b montags und donnerstags von 10 bis 18 Uhr, dienstags von 10 bis 19 Uhr, freitags von 10 bis 16 Uhr und sonnabends von 10 bis 12 Uhr. Zu erreichen ist sie telefonisch unter (0 33 38) 76 35 20 und per Mail unter stadtbibliothek@bernau-bei-berlin.de.

Foto: Ute Schindler überreicht das erste Lesestart-Set an den kleinen Theo Hamacher (3) und dessen Mutter Katharina. Theo – erst schüchtern, aber dann vollauf begeistert – nahm sein kleines Geschenk mit Strahleaugen entgegen. „So kurz vor seinem Geburtstag hat er sich schon auf den Besuch in der Bibliothek gefreut. Und der Papa hat endlich auch wieder ein neues Buch zum Vorlesen“, so Katharina Hamacher. Ein kleines „Bis bald!“ und ein freundliches Winken zum Abschied waren den Bibliotheksmitarbeitern Dank genug.

Stadtbibliothek/Andreas Otto

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"