Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 15.02.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Dienstag: Nach örtlich teils dichtem Nebel meist sonnig bei bis zu 12 Grad

Einen schönen Sonntag-Nachmittag für Euch – Über Nacht ein Hunde-Opa!

IMG 4232

Nachdem wir hier nun schon unzählige Male über etwaige Hundeschicksale und Suchmeldungen berichteten, will ich heute einmal über unseren Hund ein paar Zeilen los werden. 

Während meine bessere Hälfte für Bernau LIVE unterwegs ist, kümmere ich mich um Erwin – denn der ist ganz plötzlich irgendwie alt geworden?!

Kennt ihr das auch? Ist der Hund krank, kränkelt der Rest der Familie mit.
Seit Mittwoch leidet unser Hund, der Liebling unserer kleinen Familie, der dicke Schnuffi, der süße Wonneproppen und der beste und süßeste Hund der Welt plötzlich und unerwartet an einer für uns völlig unbekannten „Hundekrankheit“.

Anzeige  

Bisher war er immer mopsfidel (NEIN!, es handelt sich hierbei NICHT um einen Mops).

Täglich waren wir mit unserem kleinen Liebling zu ausgedehnten, marathonähnlichen Gassigängen unterwegs und wenn das Wetter es erlaubte, lief er prima stundenlang am Rad durch die Barnimer Feldmark. Alles war bestens. Der Hund war gesund und bis auf sein lautes Geschnarche in der Nacht, unauffällig und sportlich fit.

Doch seit Mittwoch ist alles anders! Auf unserer Abendtour fing er plötzlich an zu schwächeln und brachte es nur noch auf die Geschwindigkeit einer Schnecke. Den Kopf gesenkt und schnaufend trottete er hinter uns her bis er gar nicht mehr lief und einfach stehen blieb. Mein Freund musste ihn fortan nach Hause tragen.

Zu Hause angekommen brauchte unser kleiner Patient einige Zeit um sich zu erholen. Er fraß nichts und trank keinen Schluck.

Wir bekamen Angst und suchten den Tierarzt unseres Vertrauens auf. Anfangs glaubten wir noch, er würde schon bald nicht mehr unter uns sein können. Beim Tierarzt angekommen erlebten wir jedoch den berühmten Vorführeffekt. Unser Hund zeigte sich wach und durchaus nicht mehr so schwach wie kurz zuvor. Hat er simuliert? War er zu faul für den langen Heimweg???

Der nette Tierarzt unseres Vertrauens erkannte anhand seiner Untersuchungen und unserer umfangreichen und detailgenauen Symptomschilderungen das Problem schnell. Unser Hund leidet tatsächlich an Alterserscheinungen und wurde über Nacht plötzlich ein Hundeopa. In Zukunft heißt es bei uns „weniger ist mehr“. Wir werden künftig Rücksicht nehmen und ihn schonen müssen, damit wir noch viel Freude an unserem Erwin haben werden.

Ich hoffe innig, dass mich das Alter nicht so plötzlich, unerwartet und über Nacht heimsuchen wird und mein Freund mich nach Hause tragen muss…

In diesem Sinne, alles Gute für unseren Erwin sowie Eure Haustiere!

Jetzt erst mal nen Käffchen….

LG Alex

Anzeige Ausbildung GEITHNER BAU

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"