Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Seit 28. Juni 2022 – Nur noch Tempo 30 in der Bernauer Breitscheidstraße
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist sonnig – Samstag bis 26- und Sonntag bis zu 30 Grad

Bürgerbefragung zur Bildung von Ortsteilen für die Stadtteilgebiete Birkholz, Birkholzaue und Birkenhöhe…

Bernau+IMG 9388 2

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bernau hatte sich im November 2013 mehrheitlich für die Bildung eines Ortsteils für die Stadtteilgebiete Birkholz, Birkholzaue und Birkenhöhe ausgesprochen.

Im Januar 2014 sollte dann die entsprechende Änderung der Hauptsatzung beschlossen werden. Nachdem sich betroffene Bürger dieser Stadtteilgebiete aber gegen einen gemeinsamen Ortsteil und für einzelne Ortsteile ausgesprochen hatten, wurde die Entscheidung von der Stadtverordnetenversammlung zunächst vertagt.

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

Zuvor soll ein möglichst umfassendes Meinungsbild von den betroffenen Bürgern zu dieser Frage eingeholt werden. Die Fragebögen wurden nun an alle Bürger und Bürgerinnen dieser Stadtteilgebiete versendet und bis zum 7. April 2014 können die Fragebögen beantwortet und entgeltfrei an die Stadt Bernau bei Berlin zurückgeschickt werden. Entscheiden können die Bürgerinnen und Bürger zwischen den Antworten: ein gemeinsamer Ortsteil, ein einzelner Ortsteil, kein Ortsteil oder „mir egal“. Außerdem wurde dem Fragebogen ein Informationsflyer beigefügt.

Teilnahmeberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger der drei Stadtteilgebiete, die bis zum letzten Tag der Befragung das 16. Lebensjahr vollendet haben. „Ich bitte Sie, dieses Instrument der Bürgerbeteiligung zu nutzen. Je mehr Einwohner sich an dieser Befragung beteiligen, desto stärker wird die zu treffende Entscheidung legitimiert sein“, so Bürgermeister Hubert Handke.

Das Ergebnis der Bürgerbefragung soll den Stadtverordneten in ihrer Sitzung am 10. April vorgelegt werden. Weitere Informationen gibt die Stadtverwaltung (Hauptamt) unter der Telefonnummer 03338 365–134.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige