Anzeige  

Breitband-Internet bald auch überall in Bernau!

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab Samstag, 24.10., 09 Uhr aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Oftmals sonnig, kein Regen, Temperaturen von bis zu 16 Grad
Screenshot 2014 05 05 16 35 37

Schnelleres Internet wird es bald auch überall in Bernau geben. 

Die Vorbereitungen dafür jedenfalls sind in vollem Gange. Aktuell wurde mit den Bauarbeiten für die Errichtung eines High-Speed-Netzes begonnen. Ein Kabelverzweiger wird über die Förderung des Landes Brandenburg von der Telekom Deutschland GmbH ausgebaut, die übrigen etwa 40 Kabelverzweiger werden mit Eigenmitteln durch die DNS:NET Internet Service GmbH finanziert und realisiert.

„Notwendig sind Tiefbauarbeiten für das Verlegen von Lichtwellenleiterkabeln und Schutzrohren sowie Baumaßnahmen für das Einrichten von Kabelverzweigern in oberirdischen Multifunktionsschränken – auch Schaltgehäuse genannt“, teilt Bauamtsleiterin Simone Rochow mit. Dem Bauamt liegen seitens der DNS:NET schon 39 Anträge zur Errichtung neuer Multifunktionsschränke vor, in der Alten Schönower und in der Börnicker Chaussee stehen schon neue Schaltgehäuse. Im Zusammenhang mit dem Gehwegbau werden in der Börnicker Chaussee auch Kabel verlegt.

Anzeige  

Durch erforderliche Tiefbauarbeiten im Gehwegbereich wird es in der Innenstadt, im Stadtteil Süd, in Teilen des Blumenhags, in der Viehtrift, in Nibelungen, Lindow, Birkholzaue und Birkenhöhe sowie in den Ortsteilen Schönow, Börnicke und in Teilen von Ladeburg zu kleineren Einschränkungen für Fußgänger kommen.

„Bis zum Herbst sollen die Arbeiten in Bernau weitgehend abgeschlossen sein“, informiert Gerald Plischke, Leiter des Projektmanagements der DNS:NET. Konkret bedeutet dies, dass nach der Genehmigung der Bauanträge die umfangreichen Tiefbau- und Verlegearbeiten mit Hochdruck gestartet werden und im Resultat die Innenstadt sowie die genannten Ortsteile seitens DNS:NET mit bis zu 100 Mbit/s angeschlossen werden. „Danach stehen den Bernauern schnelle Internetzugänge von DNS:NET – wahlweise mit garantierten 30 Mbit/s oder 100 Mbit/s inklusive Telefonanschluss zur Verfügung“, ergänzt Gerald Plischke.

Möglich wird die Hochgeschwindigkeitsanbindung durch die Besonderheiten in der Infrastruktur der Brandenburger Telekommunikationsgesellschaft DNS:NET, das Unternehmen investiert seit 2007 gezielt in Brandenburger Regionen und baut dort eigene Netzinfrastrukturen auf. Dabei wird konsequent auf Glasfaser gesetzt. Bernau wird an den 3000 Kilometer langen DNS:NET-Glasfaserrring durch Brandenburg angeschaltet, an den Verteilerkästen wird FttC gebaut (Glasfaser bis zum Verteilerkasten).

Informationen der DNS:NET zur Technik: Bei allen Ausbauprojekten der DNS:NET in Bran-denburg wird konsequent auf FttC, je nach Besonderheit auch auf FttB oder FttH gesetzt. Hintergrund Technik: Beim sogenannten FTTC-Ausbau („fiber to the curb“) oder „Glasfaser bis zur Straße“ werden durch die DNS:NET neue Glasfaserleitungen bis zu den KVz-Kästen verlegt. Das Resultat sind superschnelle Datenleitungen und eine Telekommunikationsinfra-struktur, die den Bandbreitenbedarf der nächsten Jahrzehnte abdecken kann.

Regionale Anfragen: Informationen zur Verfügbarkeit, zu Produkten und Verträgen gibt es über die kostenfreie Hotline: 0800-1012858. Ansprechpartner für Firmen/Gewerbe ist Frank Seyffert. 030-667 65 145. Weitere Infos zum Ausbau weißer Flecken in Brandenburg: http://www.dsl-fuer-brandenburg.de/

Über die DNS:NET Internet Service GmbH:
Das mittelständisch geführte Brandenburger/Berliner Telekommunikationsunternehmen wur-de 1998 gegründet. Die DNS:NET Internet Service GmbH gehört zu den Full-Service Netzbe-treibern in Deutschland. Das Dienstleistungsportfolio bildet das gesamte Spektrum von IP-basierten Services für Geschäftskunden sowie Telefonie- und Internetanschlüsse für Privat-kunden ab.

Seit 2007 investiert die DNS:NET gezielt in den Infrastrukturausbau in Brandenburg und versorgt zudem in Berlin und bundesweit DSL-freie Regionen mit modernster VDSL2-Technologie. Sie ist in Brandenburg der größte alternative VDSL-Anbieter.

Pressekontakt: presse@dns-net.de, Tel. 030-667 65 128

Foto: Bernau LIVE

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.