Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Freigabe der Schönower Chaussee in Bernau am 22.10. ab etwa 16.30 Uhr Beitrag
Covid-19: Corona-Tests nunmehr kostenpflichtig. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Freitag: Wolkig, später erneut Sturmböen möglich bei bis zu 9 Grad

Bibliothek Bernau bietet Service für Jung und Alt

01 2014 Bibliothek Presse

Susann Pfützner und ihr kleiner Sohn sind Stammgäste in der Bibliothek. „Bei diesem Wetter verbringen Lucian und ich Stunden hier“, so die Neubernauerin. Zusammen mit ihrem Mann und ihrem dreijährigen Jungen ist die Krankenschwester vergangenes Jahr von München nach Bernau gezogen und hat das bislang auch nicht bereut. „Bernau ist gemütlicher.“ In der Stadtbibliothek auf dem Kulturhof fühlt sich die Familie auf der Suche nach Lesestoff gut betreut. Regelmäßig leiht Familie Pfützner Romane, Biografien, Kinderbücher, CDs und Spiele aus. „Auch zum Puppenspiel waren wir schon hier.“

Fast 60.000 Besucher zählte die Bernauer Stadtbibliothek, zu der auch die Zweigstelle in Schönow und die ehrenamtlich betriebenen Filialen in Börnicke und Lobetal gehören, im vergangenen Jahr. Darunter waren nicht nur die mehr als dreieinhalbtausend eingeschriebenen Nutzer, sondern auch deren Angehörige, Schulklassen und Kindergartengruppen, Veranstaltungs- und Ausstellungsbesucher sowie Internetnutzer. „Viele Bürger nutzen die Bibliothek als Treff und Kommunikationseinrichtung. Bei einem Becher Kaffee oder Kakao lässt es sich leichter die aktuellen Zeitungen und Zeitschriften studieren, über die neuesten lokalen, regionalen und internationalen Ereignisse diskutieren oder den nächsten Familienausflug planen und recherchieren“, so Bibliotheksmitarbeiter Andreas Otto.

Anzeige  

Rund 63.500 Bücher, DVDs, CDs, Zeitschriften und Spiele stehen zur Ausleihe bereit. Darunter die jeweils aktuellen Bestseller. Unter www.bernau.de > Bürgerportal > Bildung > Bibliotheken > Stadtbibliothek Bernau kann man jederzeit im Bestand stöbern. Fast eine Million Mal wurde der seit knapp zehn Jahren angebotene Online-Katalog schon angeklickt. Zu Buche stehen fürs vergangene Jahr mehr als 279.000 Entleihungen. Das sind etwas weniger als im Jahr davor.

Beliebt sind auch die Lesungen, Kabarettabende, Dia-Vorträge  und Schultheater-Aufführungen in der Bibliothek. Schon einmal zum Vormerken: Am 15. Februar startet die Interviewreihe Bernauer (Schäfer)stündchen. Dazu wird der Schauspieler, Kabarettist und Moderator Alexander G. Schäfer – Sohn des legendären Gerd E. Schäfer – bekannte Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur und Sport einladen, um mit ihnen über ihr Leben zu plaudern.

„Auch um kostenlos im Internet zu surfen kommen viele Bernauer in die Bibliothek. Die vier Internetplätze sind fast immer besetzt“, sagt Andreas Otto. Gern nehmen er und seine Kolleginnen auch Anmeldungen von Kitagruppen und Schulklassen zu Führungen, Projekttagen oder zum Bilderbuchkino entgegen.

Service:

– Geöffnet ist die Bibliothek, Breitscheidstraße 43 b montags und donnerstags von 10 bis 18 Uhr, dienstags von 10 bis 19 Uhr, freitags von 10 bis 16 Uhr und sonnabends von 10 bis 12 Uhr. Zu erreichen ist sie telefonisch unter (0 33 38) 76 35 20 und per Mail unter stadtbibliothek@bernau-bei-berlin.de.

– Die Zweigstelle in Schönow, Schönerlinder Straße 25 a (am Sportplatz), Tel. (0 33 38) 45 95 36 ist montags von 13 bis 16 Uhr, dienstags von 10 bis 12 und 14 bis 19 Uhr sowie donnerstags von 10 bis 12 und 14 bis 18 Uhr geöffnet.

– Die Außenstelle in Lobetal, An der Schmiede 2, Tel. (0 33 38) 6 64 35 wird ehrenamtlich von Thomas und Grit Balk betreut und ist montags und donnerstags von 15.30 bis 17 Uhr geöffnet.
– Die Außenstelle in Börnicke, Chausseestraße 3, Tel. (0 33 38) 59 31 wird ehrenamtlich von Katharina Grascha betreut und ist samstags von 10 bis 12 Uhr geöffnet.

Foto: Pressestelle Bernau

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"