Anzeige  

Bernau LIVE ist dann mal (fast) weg! Bernau LIVE goes Europe! Teil 2

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab Samstag, 24.10., 09 Uhr aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Oftmals sonnig, kein Regen, Temperaturen von bis zu 16 Grad
10368457 790638290955682 1669637180 o
Spät ist´ s geworden. Dennoch soll noch genug Zeit dafür
sein, Euch die nächsten Orte im Rahmen unserer „Bernau LIVE goes Europe Tour“
vorzustellen.
Dieser Tage wollen wir Euch mal von schnöden und
langweiligen Sonnenuntergängen verschonen und ein wenig Europa zeigen. Passend
zur anstehenden Europawahl ;-)

Bernau LIVE goes Europe!

Anzeige  

Vom 12. Mai an, gibt es die kommenden Tage viele tagesaktuelle Bilder aus
jeweils einer anderen europäischen Stadt als „Abendgruss“ von uns.

Als 2. Teil wollen wir Euch heute kurz die Insel Capri und Pompei
vorstellen und noch ein, zwei Rom-Bilder gestern Abend. (Alle Bilder wegen der
Übertragung stark verkleinert)

Text Wikipedia (CC-by-sa-3.0) http://de.wikipedia.org/wiki/Capri
Capri ist eine italienische Felseninsel
(Kalkstein) im Golf
von Neapel
. Sie ist 10,4 km2 groß und
bekannt für die Höhlen am Meer. Die bekannteste Höhle ist die so genannte Blaue Grotte. Der
höchste Punkt der Insel ist mit 589 m über dem Meer der Monte Solaro. Capri hat ein
ausgeglichenes, mildes Klima. Die immergrüne Vegetation wird durch
Terrassenkulturen mit Wein-, Öl- und Obstbäumen ergänzt. Haupterwerbszweig ist
schon seit dem 19. Jahrhundert der ganzjährige Fremdenverkehr. Die Insel liegt
nur rund fünf Kilometer vom Festland entfernt und gehört zur Provinz
Neapel
. Der Süden Capris wird von einem steil ins
Tyrrhenische Meer abbrechenden Höhenzug gebildet. Der höchste Berg ist mit 589
m der Monte Solaro. Weitere Berge sind der Monte Capello (514 m) nördlich
davon, der Monte Tiberio (335 m) an der Nordostspitze der Insel, der Monte
Tuoro (266 m) im Südosten und der Monte Michele (262 m) am Nordrand von
Capri-Stadt. Durch seinen steilen Ostabfall teilt das Massiv aus Monte Solaro
und Monte Capello die Insel in einen westlichen und einen östlichen Teil….
Text Wikipedia (CC-by-sa-3.0) http://de.wikipedia.org/wiki/Pompei
Pompei ist eine italienische Stadt
mit 25.421 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz
Neapel
. Sie liegt südlich des Vesuv am rechten
Ufer des Flusses Sarno, etwa drei Kilometer vor dessen Mündung in den Golf
von Neapel
. Die Nachbargemeinden sind Torre
Annunziata
BoscorealeCastellammare di StabiaSant’Antonio Abate,Santa Maria la Carità und Scafati (SA).
Pompei ist eine Stadt im Schatten ihrer eigenen
Vergangenheit. Wer nicht dem direkten Umland entstammt und von Pompei redet,
denkt zwangsläufig an die vom Vesuvausbruch 79 nach Christus verschüttete und
später wiederentdeckte und ausgegrabene Stadt, das antike Pompeji.
Der Ausbruch vom 24. August 79 begrub die
blühende Stadt und die sie umgebende fruchtbare Landschaft mit einer bis zu
sechs Meter mächtigen Asche- und Lapillischicht.
Der gesamte Landstrich wurde für Jahrhunderte unbewohnbar. Erst im 3./4.
Jahrhundert finden sich Belege für vereinzelte Besiedlung. Auch während des
gesamten frühen Mittelalters blieben die Bedingungen äußerst ungünstig.
Wiederholte, wenn auch kleinere Ausbrüche des Vesuvs, Einfälle von
Barbarenstämmen, ständige Überfälle von Sarazenen und Piraten sowie ein
ungesundes Klima durch malariaverseuchte Sümpfe behinderten das Entstehen einer
neuen Siedlung auf dem Territorium der untergegangenen Stadt.
Euch gute Nacht! (02.15 Uhr)

Fotos: Bernau LIVE – Alle Bilder auch auf unserer Homepage www.Bernau-LIVE.de sowie
in unserer Handy App!

Fotos: Bernau LIVE

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.