Anzeige
 
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter am Sonntag: überwiegend sonnig bei bis zu 24 Grad – später örtlich etwas Regen möglich
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Bernau LIVE im Bildungsauftrag investigativ unterwegs –

Nachrichten aus Deutschland und der Welt 2 x am Tag (Testbetrieb)
Bernau LIVE - Dein Stadtmagazin für Bernau bei Berlin

J.F.N. – und die geheimnisvolle Geschichte der Initialen am Turm der St. Marienkirche –

Als wir vor ein paar Wochen ein Nachmittagsbild der St. Marienkirche posteten kam die Frage auf, was die rätselhaften Buchstaben unter der Uhr der Kirche zu bedeuten haben.

Anzeige  

Ich muss ehrlich gestehen, mir selbst sind diese noch nie aufgefallen. Aber mein Ehrgeiz war geweckt und es wäre doch gelacht, wenn wir diesem Geheimnis nicht auf die Spur kommen.

Gesagt getan, stöberte ich stundenlang das Internet  – ohne Erfolg!
Also kaufte ich mir ein Buch über Bernau und eins über Sagen des Barnims – ohne Erfolg!  

Ich fragte beinahe jeden Mitmenschen über 50, ob die Initialen ein Begriff wären – ohne Erfolg!

Ich fragte via Mail beim freundlichen Pfarramt nach, dieses verwies auf die Wernicke Chronik von 1894. Also suchte ich diese – ohne Erfolg!

Wie es der Zufall will, besuchte ich letzte Woche die St. Marienkirche und gleich am Eingang empfingen mich zwei freundliche Damen. Da mir das Rätsel keine Ruhe lies – ich bin ein echter Dickkopf, fragte ich nach etwas Smalltalk, was es denn mit den Buchstaben auf sich hat.

Ein Lächeln legte sich auf das Gesicht der älteren Dame und sie fing an zu erzählen.

Im Jahre 1848 trug es sich zu, dass der alte Feldsteinturm der Kirche erneuert werden sollte. Viele Arbeiter kamen herbei und wirkten am Aufbau, des Backsteinturmes mit. Unter ihnen befand sich auch der Polier Johann Friedrich Noack.

Dieser hatte eines Abends, als der Kirchturm schon recht hoch war, die Idee sich im Turm zu verewigen. Er nahm schwarze Steine und bemalte sie mit roter Farbe. Es müssen Sommermonate gewesen sein, denn Johann konnte seine getürkten Steine in aller Ruhe verbauen, bis der Kirchturm fast fertig gestellt war.

Eines Tages regnete es über Bernau so stark, dass die Steine ihre Tarnung verloren und 3 schwarze große Buchstaben zum Vorschein kamen. Was für ein Skandal im Kleinen, beschaulichen Bernau und man überlegte lange, das Bauwerk wieder abzutragen um die Steine zu entfernen.  Letztlich entschied man sich jedoch dagegen und so kam die St. Marienkirche zu ihren Initialen.

Übrigens versuchte es ein Verwandter Noacks ebenfalls, dieser stellte sich jedoch nicht so gerissen an und wurde erwischt. Wer aber die Kirche von außen mal genau unter die Lupe nimmt kann an manchen Stellen hellere Steine im Mauerwerk entdecken.  ; )

Mein herzlicher Dank geht an Frau K. aus der St. Marienkirche, welche mich von meiner Erfolglos-Strähne erlöst hat.

Lena für Bernau LIVE

Foto: Bernau LIVE

Anzeige
 
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content