Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist offiziell überall erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Wochenende: Mix aus Sonne, Wolken, Wind und örtlichen Schauern bei bis zu 15 Grad

Bernau: Flüchtlinge bald in Ladeburg? – hat Bernau bereits heimlich investiert? –

Bildschirmfoto%2B2015 02 27%2Bum%2B15.02.00

Am vergangenen Mittwoch wurde das ehemalige Kasernengelände in Ladeburg von Vertretern der Kreis- und Stadtverwaltung sowie der Arbeitsgemeinschaft des Landkreises besichtigt.

Grund hierfür ist die Unterbringung weiterer Flüchtlinge in Bernau.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Andere soziale Netzwerke, bzw. Seiten berichteten darüber, dass es doch verwunderlich sei, dass man bereits „mehrere 10.000“ Euro investiert habe und die Gemeinschaftsunterkünfte „bereits fast fertig gestellt seien“. Dem wollten wir auf den Grund gehen.

Wir haben uns hierzu heute mit dem Bürgermeister von Bernau, André Stahl, getroffen und wollten wissen, wer bereits was investiert hat und ob bei den mutmaßlichen Investitionen die Stadt Bernau beteiligt war.

Vorn weg: Die Stadt Bernau oder auch der Landkreis hat bisher keinen einzigen Cent in dieses Objekt investiert!

Tatsächlich ist es so, dass private Eigentümer dieses Objekt, welches zur Zeit im Flächennutzungsplan nicht als Wohnobjekt genutzt werden darf, dem Landkreis als Unterkunft für Flüchtlinge vorschlug.

Darauf hin haben die Eigentümer das Objekt in Eigenregie zur Besichtigung auf Vordermann gebracht und einige „Musterzimmer“ präsentiert. Es kann also keine Rede davon sein, dass irgendwas fast fertig gestellt ist.

Bisher wurde das Objekt lediglich 3 Mal durch den Landkreis besichtigt. Die Stadt Bernau könnte sich eine Nutzung als Flüchtlingsunterkunft vorstellen. Bis es jedoch soweit ist, muss sich der Landkreis für dieses Objekt entscheiden und ggf. der Flächennutzungsplan geändert- und die Baurechtliche Grundlage geprüft werden.

So wie eine Entscheidung des Landkreises gefallen ist, wird sich die Stadt um entsprechende Öffentlichkeitsarbeit bemühen und hierzu Informationsveranstaltungen anbieten.

Im Übrigen lag die Gesamteinwohnerzahl der Stadt Bernau am 31.01. 2015 bei 39.625 Einwohnern. Darunter 1048 Einwohner ausländischer Herkunft.

Wir danken André Stahl für das nette Gespräch.

#Bernau #Bernau_LIVE #Barnim #André_Stahl #Flüchtlinge #Ladeburg #Bernau_bei_Berlin #Politik

Bildquelle: Screenshot Facebook Seite Bernau OT Ladeburg vom 26.02. 2015

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!