Anzeige  

Bernau: Besorgniserregende Zustände auf der Oranienburger Strasse Bernau –

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Neuer Lockdown ab Montag, den 2. November 2020 – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Anfangs Regen, später auflockernde Bewölkung bei bis zu 11 Grad
Kita Collage

Vor zwei Wochen traten besorgte Eltern an uns heran und erzählten uns von Ihren Sorgen bezüglich der Verkehrssituation in der Oranienburger Straße.

Der der dort ansässige Montessori Kindergarten befindet sich, mit dem Ziel der Aufstockung des Gebäudes, noch bis voraussichtlich August 2015 in einer Baumaßnahme.

Anzeige  

Aus diesem Grund sind die 51 Kinder in einer Containeranlage auf dem gegenüberliegenden Sportplatz untergebracht.
 Um in den Garten zu kommen oder zu Essenszeiten, welche in dem DRK-Kindergarten stattfinden, müssen die teilweise sehr kleinen Kinder mehrmals am Tag die Strasse überqueren.

Bei einem Vor-Ort-Termin konnte ich mich davon überzeugen, das derzeitige Zustand unerträglich ist, denn um die Straße wirklich sicher zu überqueren, müssten die Kinder entweder zur Ampelanlage der Europakreuzung laufen oder in die andere Richtung bis zum OBI!
 Auf der gesamten Strecke ist nicht eine Ampelanlage installiert!
Meinen Recherchen zufolge, ist vor jeder Schule oder Kindergarten in Bernau, entweder eine Ampel oder ein Fußgängerüberweg eingerichtet.


Nur in der Oranienburger Strasse nicht. Wie kann man das ändern oder ist etwas derartiges vielleicht schon in Planung?

Wir haben nachgefragt und bekamen Antworten durch die Stadt Bernau:

„Die von Ihnen geschilderte Problematik ist der Stadtverwaltung bekannt und es wird bereits an einer Verbesserung der Situation gearbeitet.

Schon seit längerem war seitens der beiden Kindereinrichtungen „Kinderland am Wasserturm“ und „Montessori Kinderladen e.V.“ sowie von Elternvertretern die Bitte an die Verwaltung herangetragen worden, dass während der Umbauarbeiten zusätzliche Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit in dem betroffenen Bereich der Oranienburger Straße erforderlich sind. Es sollte geprüft werden, ob ein Fußgängerüberweg oder eine Lichtsignalanlage errichtet werden kann.

Im Zusammenhang mit der Baumaßnahme und der Auslagerung der Kita wurde dieser Sachverhalt erneut angesprochen. Eine entsprechende Anfrage beim Landesbetrieb Straßenwesen, in dessen Baulast sich die Oranienburger Straße als Landesstraße befindet, wurde vorerst jedoch abgelehnt.

Dennoch fanden gemeinsame Ortstermine mit den Entscheidungsträgern (Polizei, Landesbetrieb Straßenwesen, Untere Straßenverkehrsbehörde, Kita-Leitung, Elternvertreter, Vertreter der Stadt Bernau bei Berlin) statt. Im Ergebnis wurde seitens der Unteren Straßenverkehrsbehörde im Einvernehmen mit dem Landesbetrieb Straßenwesen die Auflage erteilt, zunächst eine Verkehrstechnische Untersuchung durchführen zu lassen.

Hierfür ist durch die Stadt Bernau bei Berlin bereits der Auftrag ausgelöst worden. Das Planungsbüro hat die Arbeit aufgenommen.

Das Vorliegen der Verkehrstechnischen Untersuchung ist Voraussetzung für die Freigabe zur Errichtung einer Fußgängerbedarfsampel. Auch wenn zielstrebig an der Umsetzung gearbeitet wird, kann noch nicht definiert werden, wann die Ampel – vorerst befristet für die Bauzeit – in Betrieb gehen wird.
Allen Beteiligten ist bekannt, dass nach erfolgter Erweiterung des Kita-Standortes die Situation im morgendlichen Bringe-Betrieb vergleichbar mit der heutigen Situation sein wird.

Ob die Überlegung des Landesbetriebes Straßenwesen zum Ausbau des Knotens Oranienburger Straße/Fichtestraße zur Entspannung der Verkehrssituation verhilft, kann noch nicht eingeschätzt werden.“

Wir bedanken uns für die ausführliche Antwort der Pressestelle Bernau und bleiben an dem Thema dran.

Ihr habt ein ebenfalls ein Thema, welches Euch interessiert? Dann schreibt uns über PN, Mail oder ruft uns an! Wir fragen für Euch nach!

LG Lena für Bernau LIVE


Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.