Anzeige  

ÖPNV Brandenburg: Land und Bahn investieren 36 Millionen Euro

Land und Bahn investieren in Schienen-Infrastruktur

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Dienstag: Zum Tagesstart wolkig, später sonniger bei bis zu 18 Grad

Bernau (Wandlitz): Auch wenn Bernau leider auf keiner Liste zu finden ist, so investieren das Land Brandenburg und die Bahn etwa 36 Millionen Euro in die ÖPNV Infrastruktur.

Dafür sind zahlreiche Bahnhöfe und Strecken in unserer Umgebung (Barnim) von Fördermaßnahmen betroffen.

Anzeige  

So sollen u.a. auch Ahrensfelde, Werneuchen, Niederfinow und Chorin von dem Vorhabenpaket in den Jahren 2018 bis 2020 profitieren: Streckenausbaumaßnahmen und Maßnahmen an Bahnübergängen mit dem Ziel der Fahrzeitverkürzung des RB 25 wird es auf der Strecke Ahrensfelde-Werneuchen geben. In Werneuchen wird 2019 der Bahnhofsvorplatz erweitert und am Haltepunkt Chorin werden die Bahnsteige grunderneuert. In Seefeld wird der Bahnhofsvorplatz bereits in diesem Jahr ausgebaut und in Niederfinow sollen 2019 bis 2020 Fahrrad- und Autoparkplätze sowie deren Zuwegung am Bahnhof entstehen.

„Der öffentliche Nahverkehr wird damit gestärkt“, sagte die SPD-Landtagsabgeordnete Britta Müller. „Besonders die Menschen in ländlichen Regionen erhalten mehr Komfort und bessere Verbindungen beim Bahnfahren.“

Aus dem gleichen Programm, dem kommunalen Investitionsprogramm, konnten bereits 2018 Maßnahmen zur Herstellung der Barrierefreiheit begonnen werden:

  • Ahrensfelde Friedhof Ersatz Bahnsteig
  • Ahrensfelde Nord, Ersatz Bahnsteig
  • Blumberg Ersatz Bahnsteig
  • Seefeld, Ersatz Bahnsteig

Insgesamt investiert das Land Brandenburg im laufenden Jahr zusätzlich 36 Millionen Euro für Vorhaben im Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV). Damit können 80 Projekte begonnen oder umgesetzt werden: Vom Neubau von Zugangsrampen an Bahnhöfen für Menschen mit Behinderungen oder Fahrradfahrer über die Modernisierung von Bahnsteigen und Schienenübergängen bis zu neuen Park-and-Ride-Plätzen.

26 Millionen Euro für die Maßnahmen kommen aus dem laufenden Haushalt, weitere 10 Millionen Euro stehen im Nachtragshaushalt für 2018, den der Landtag Anfang März beraten wird.

„Auch in den kommenden Jahren wird der Schienen- und Busverkehr in der Region weiter entwickelt und ausgebaut“, sagte Britta Müller.

Die Liste und eine Karte der Projekte im Internet unter:

http://www.mil.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.150911.de

Bernau LIVE
Verwendete Quellen
Wahlkreisbüro Britta Müller
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.