Anzeige  

Bernau: Stimmen zur Auslosung zweite Runde AOK Landespokal

„Ein schönes Los“

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab 19.10. – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Bis zum Mittag Regen, später trocken bei bis zu 15 Grad

Bernau (Barnim): Nachdem die Mannschaft um Trainer Christian Städing die erste Runde im Landespokal souverän meisterte, warteten gestern die Verantwortlichen ab 11:00 Uhr gespannt auf die Auslosung der zweiten Runde des AOK Landespokals.

Im Lostopf waren neben den Vertretern der Regionalliga auch viele namhafte Vereine aus der Ober- und Verbandsliga. Losfee Cem Efe, ehemaliger Trainer von Babelsberg 03, hatte dabei für den FSV Bernau ein glückliches Händchen. Der FSV Bernau bekommt es mit dem Landesklassevertreter aus der Landeshauptstadt, Fortuna Babelsberg, zu tun. Der Babelsberger Verein setzte bereits in der ersten Runde ein Achtungszeichen, indem sie den Brandenburgligisten aus Eisenhüttenstadt klar mit 3-0 ausschalteten.

Anzeige  

Viele vom FSV Bernau freuten sich natürlich nach dem Los. Aber auch einige Vereinsverantwortliche hoben den Finger, um die Euphorie vorzeitig ein wenig zu bremsen. Wir hörten uns beim FSV um und fingen dabei einige Stimmen ein:

Christian Städing (Trainer Brandenburgliga-Mannschaft) holten wir unmittelbar nach der Auslosung ans Telefon. Er brachte dabei zum Ausdruck, “Mit dem Los sind wir sportlich gesehen sehr nah an unser Ziel, die dritte Runde zu erreichen dran. Wir unterschätzen Babelsberg nicht, da sie einen Brandenburgligisten bereits in der ersten Runde raus warfen. Natürlich sind wir Favorit, gehen die Sache aber mit Respekt an. Zu Beginn der Saison hofften wir im Pokal auf ein Ortsderby gegen Einheit Bernau. Leider hat sich die Hoffnung mit dem Ausscheiden der TSG zerschlagen.“

Bodo Scheffler (Co-Trainer Brandenburgliga-Mannschaft) meinte nach der Auslosung, „Babelsberg ist ein machbares Los. Aber zunächst müssen wir erste einmal andere Aufgaben meistern. Am Samstag steht das Spiel gegen Lübben an. Wir werden konzentriert auf die nächste Pokalrunde hinarbeiten. Das Ziel, die dritte Runde im Landespokal, ist damit in greifbare Nähe gerückt.“

Ümit Ejder (dreifacher Torschütze in der ersten Pokalrunde) zeigte sich erfreut. „Das ist natürlich ein Losglück für uns. Es wird trotzdem nicht einfach. Das Spiel macht man nicht einfach nebenbei im Vorbeigehen. Schließlich haben die Babelsberger Eisenhüttenstadt klar mit 3-0 geschlagen. Schade ist natürlich, dass Einheit Bernau nicht mehr im Pokal ist. Auf ein Ortsderby im Landespokal hätten wir uns richtig gefreut.“

Marco Ritzki (Vorstand Vertrieb & Vermarktung) fand die passenden Worte, „Mit dem Los steht uns alles offen, die nächste Runde zu erreichen. Leicht wird solch Spiel nie. Dass die Landesklassevertreter in der Saison bereits sehr stark sind, zeigte uns eben die Fortuna und die Wittenberger, die gnadenlos gegen höherklassige Vereine triumphierten. Die Paarung Anfang September spielen wir auswärts in der Landeshauptstadt. Für die Bernauer Fans gibt es dafür ein kleines Leckerbissen, denn wir übertragen live via Ticker und Fupa.tv vom Fußballgeschehen.“

Das Spiel für die zweite Pokalrunde ist für den 2. September vorgesehen.

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.