Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Montag: Viel Sonne und sommerliche Temperaturen bis zu 31 Grad 

LOK BERNAU mit herzöglichem Besuch zum Hauptrundenfinale

Daumen drücken beim Heimspiel am Samstag

Bernau (Barnim): Der SSV LOK BERNAU kann die tadellose Rückrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB am Samstag mit einem 2. Platz krönen.

Die Bernauer benötigen dafür am letzten Spieltag der Hauptrunde einen Sieg gegen die in Bestbesetzung anreisenden MTV Herzöge Wolfenbüttel.

Das Heimspiel in der Erich-Wünsch-Halle beginnt wie alle anderen Partien der Liga am Samstagabend, 23.02.19, um 19.30 Uhr.

Anzeige WOBAU Bernau

Der 22. Spieltag an diesem Wochenende läutet die heiße Phase der Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB ein. Kommende Woche starten die Achtelfinals der Playoffs, wo die Teams des Nordens auf die Vertreter der Südstaffel treffen werden. Zuvor bringen sich aber zum Abschluss der Hauptrunde noch einmal alle Clubs in die bestmögliche Ausgangsposition. Erst am Samstagabend stehen dann die genauen Paarungen der ersten Playoff-Duelle fest. Daher verspricht der Heimspielsamstag für die Bernauer einiges an Spannung.

Gegen die MTV Herzöge Wolfenbüttel erwartet die LOK-Korbjäger noch einmal eine schwere Aufgabe. Bernau geht als Tabellenzweiter gegen die abstiegsbedrohten Niedersachsen (11.) zwar als Favorit ins Spiel. Mit dem ersten Saisoneinsatz vom BBL-erfahrenen Lars Lagerpusch (Doppellizenzspieler Basketball Löwen Braunschweig) hat Wolfenbüttel letzte Woche nach zweimonatiger Durststrecke einen deutlichen 85:68 Heimsieg gegen Bochum eingefahren. Der 20-jährige Lagerpusch avancierte mit 22 Punkten und 10 Rebounds direkt zum Topscorer und brachte Wolfenbüttel die zuletzt vermisste Dominanz unter den Körben zurück. Ziemlich sicher treten die Gäste auch in Bernau in Bestbesetzung an, um die Chance auf den Klassenerhalt in den Playdowns noch zu wahren.

Neben dem Fakt der Hinspielniederlage (79:82) sollte LOK BERNAU also gewarnt sein, die angeschlagenen aber selbstbewussten Gäste nicht zu unterschätzen. Die Mannschaft von Herzöge-Trainer Steven Esterkamp ist neben einigen erfahrenen Akteuren im Rahmen der Kooperation mit den Basketball Löwen Braunschweig (BBL) auch mit vielversprechenden Talenten gespickt. Louis Figge (10,9 Punkte), Niklas Bilski (9,6 Punkte), Moritz Hübner (11,8 Punkte) und eben auch Lars Lagerpusch gehören zum Wolfenbütteler Aufgebot. Alle sind mit Doppellizenz ausgestattet und spielen für Braunschweig auch in der Bundesliga. Elias Osborne und Dejan Kovacevic führen mit ihren gemeinschaftlich 28 Zählern pro Spiel derzeit die Mannschaftsstatistik der Herzöge an.

LOK-Coach René Schilling: „Mit unseren Leistungen der letzten Wochen haben wir uns glücklicherweise schon einen Platz in Playoffs gesichert und müssen nicht mehr zittern. Dennoch wird das Spiel ein heißer Tanz. Wir wollen mit einem Sieg unseren 2. Platz auf jeden Fall verteidigen.“

Bei den Bernauern fehlt Jonas Mattisseck, der diese Woche an der DBB-Länderspielreise der Nationalmannschaft teilnimmt und sein Debüt im Deutschland-Trikot geben wird (Do. 21.2. gegen Israel, So. 24.2. gegen Griechenland).

Ligaweit beginnen am Samstag alle Spiele parallel um 19.30 Uhr – so auch in der Erich-Wünsch-Halle Bernau. Kurz nach Spielende steht dann auch fest, gegen wen LOK BERNAU eine Woche drauf in den Playoffs spielen wird.

Lizenzentzug für ETB Wohnbau Baskets

Wie die BARMER 2. Basketball Bundesliga am Montag mitteilte, wird dem Tabellenletzten ETB Wohnbau Baskets Essen nachträglich die Lizenz für die laufende Saison entzogen. Grund dafür sind seit Jahren andauernde finanzielle Unregelmäßigkeiten sowie berechtigte Zweifel an der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit, die sich in einem Nachlizenzierungsverfahren bestätigten. Ebenfalls am Montag reichten die Verantwortlichen in Essen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens ein.

Essen steht mit Eintritt der Rechtskraft als erster Absteiger der ProB fest, wird aber wahrscheinlich Samstag zum letzten Spieltag der Hauptrunde bei den WWU Baskets Münster noch antreten.

Redaktion: Ricardo Steinicke / Lok Bernau

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"