Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Eberswalde Straße in Bernau ist nun beidseitig befahrbar. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Covid19: Wegfall der meisten Corona-Maßnahmen ab 03. April. Alle Infos
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Donnerstag: Meist sonnig, hier und da ein paar Wölkchen bei bis zu 30 Grad

Seefeld – Löhme: Baden im Haussee nach Blaualgen wieder möglich

Blaualgen zurückgebildet

Löhme (Werneuchen): Auf Grund der langanhaltenden hohen Temperaturen hatten sich Anfang August im Löhmer Haussee Blaualgen gebildet.

Vom Baden in dem bis zu 6 Meter tiefen See wurde daher abgeraten. Wie uns das Gesundheitsamt in Eberswalde heute mitteilte, haben sich die Bakterien soweit zurückgebildet, so dass man hier wieder ins kühle Nass springen kann.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Es sind mikroskopisch sehr wohl noch Blaualgen sichtbar, jedoch nicht mehr mit der Ausgangssituation vergleichbar. Aus Vorsorgegründen wird an der Badestelle weiterhin der Hinweis gegeben und auf bestimmte Verhaltensmaßnahmen und Empfehlungen hingewiesen.

Diese wären:

  • Vermeiden Sie, beim Schwimmen / Baden Wasser zu schlucken.
  • Vermeiden Sie den Aufenthalt in Bereichen mit sichtbaren Schlieren.
  • Kinder und Kleinkinder sind besonders gefährdet und sollten deshalb das Baden und Spielen im und am Wasser meiden.
  • Duschen Sie gründlich nach dem Baden.
  • Auf das Wechseln der Badekleidung achten.

Falls Beschwerden nach dem Baden auftreten sollten, suchen Sie einen Arzt auf.

Gleichzeitig weist das Gesundheitsamt darauf hin, dass auf der Internetseite unseres Landkreises die aktuellen Badewasserbefunde abrufbar sind. In der Regel werden die Gewässer alle 4 Wochen kontrolliert. Die Badesaison endet am 15.09.2018.

Tabelle mit Übersicht der Wasserqualität – Quelle Landkreis Barnim.

Blaualgen

Blaualgen sind Bakterien, die insbesondere bei Kleinkindern und empfindlichen Personen Hautreizungen oder Durchfall hervorrufen können. Auch Tiere sollten mit Blaualgen nicht in Berührung kommen. Gefährdet sind vor allem stehende Gewässer bei sehr hohen Temperaturen. Meist verschwinden Blaualgen von ganz allein nach einigen Wochen oder Regenfällen wieder.

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!