Anzeige  

Auszubildende wurden in der Kreisverwaltung Barnim begrüßt

Info des Landkreis Barnim

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Mix aus Sonne und Wolken bei bis zu 21 Grad

Eberswalde (Barnim): Mit dem Ende der Sommerferien begann für Tausende junge Menschen im Land Brandenburg auch die Berufsausbildung in gut 330 Ausbildungsberufen.

Zehn von ihnen haben sich für eine Ausbildung in der Kreisverwaltung Barnim entschieden. Sie wurden in dieser Woche vom Barnimer Landrat Daniel Kurth begrüßt.

Anzeige  

„Sie haben sich richtig entschieden, denn Sie erhalten hier eine sehr gute Ausbildung”, gab Daniel Kurth den Auszubildenden gleich zu Beginn mit auf dem Weg und fügte mit Blick auf die vielen Altersabgänge in den kommenden Jahren hinzu: „Sie kommen keine Minute zu früh.”

Die Auszubildenden kommen in diesem Jahr ausschließlich auf aus dem Barnim. Darunter sind vier Schulabgänger, drei junge Menschen, die es zunächst mit einem Studium probiert haben, zwei Berufswechsler und ein Zeitsoldat (Berufsförderungsmaßnahme der Bundeswehr). Sie setzen sich im Auswahlverfahren gegen 50 Mitbewerber durch.

In den kommenden drei Jahren werden sie während ihrer Ausbildung in der Kreisverwaltung neben Bereichen der inneren Verwaltung auch soziale und ordnungsrechtliche Ämter durchlaufen. Der theoretische Teil der Ausbildung findet am Oberstufenzentrum und an der Brandenburgischen Kommunalakademie in Potsdam statt.

Im Anschluss an die Ausbildung wird allen Auszubildenden zunächst ein auf ein Jahr befristeter Arbeitsvertrag angeboten. „Das soll einen nahtlosen Übergang in das Berufsleben ermöglichen”, erklärt Daniel Kurth und fügt hinzu. „Wer sich bemüht, findet in der Regel auch über das Jahr hinaus eine dauerhafte Anstellung bei uns. Viele der ehemaligen Auszubildenden sind heute noch bei uns”, so der Landkreis Barnim in einer Mitteilung.

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.