Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Mobilfunk: Im Vodafone-Mobilfunknetz kommt am es am Montagnachmittag teilweise zu erheblichen Störungen und Ausfällen – Techniker arbeiten am Problem
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 02.11. im Land Brandenburg. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Wetter am Montag: Im Laufe des Tages lässt sich die Sonne blicken und wir erwarten bis zu 8 Grad

160 Verstöße – Verkehrskontrollen in Bernau und Barnim

Insgesamt 160 Verstöße

Bernau / Barnim: Am gestrigen Mittwoch führte die Polizeiinspektion umfangreiche Verkehrskontrollen in Bernau und dem Landkreis Barnim durch.

Im Fokus der gezielten Schwerpunkt-Verkehrsüberwachung standen Geschwindigkeitsverstöße, die Nutzung von Handys während der Fahrt oder das Anlegen der Sicherheitsgurte.

In Bernau positionierte sich die Barnimer Polizei bereits am Morgen in der August-Bebel-Straße, bzw. im Kreuzungsbereich der Jahnstraße. Hier kontrollierten Sie bis zum Nachmittag etliche Fahrzeuge. Ebenfalls wurde unter anderem in der Ahrensfelder Dorfstraße sowie in der Marienwerder Straße in Finowfurt kontrolliert.

Anzeige  

Insgesamt wurden 34 Mal das verbotenes Nutzen eines Mobiltelefons während der Fahrt, 50 Verstöße gegen den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt und 51 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt und geahndet. Aber auch das Verhalten an Lichtzeichenanlagen wurde kontrolliert. Insgesamt fuhren 25 Fahrzeugführer bei Rotlicht, so die Polizei Brandenburg in einem Fazit der gestrigen Aktion.

Pech hatten zudem zwei Männer in Bernau. Bei einer Kontrolle in der August-Bebel-Straße stellte sich heraus, dass gegen beide ein Haftbefehl vorlag. Grund hierfür war das das Nichtbezahlen einer Geldstrafe. Während einer seine Schuld begleichen und wieder gehen konnte, wurde der andere Mann in eine nahe gelegene Justizvollzugsanstalt überstellt.

Die gestrigen Verkehrskontrollen der Polizeiinspektion Barnim fügen sich in die monatlichen Verkehrskontrollen zu unterschiedlichen Problemstellungen im Landkreis ein. Bürgerbeschwerden sind hierfür ebenso die Grundlage, wie bestehende Schwerpunkte und andauernde Verkehrsverstöße im öffentlichen Straßenverkehr. In den vergangenen Monaten standen bereits „Rotlichtverstöße“, „Motorradkontrollen“ und „Fahrten unter Einfluss von Alkohol bzw. Betäubungsmitteln“ im polizeilichen Fokus.

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

Kürzliche Beiträge

 

Aktuelle Stellenangebote aus und um Bernau

 

Anzeige Stellenangebot Brandenburgklinik Bernau
Verwendete Quellen
Polizeiinspektion Barnim
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige