Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Schönower Chaussee in Bernau wieder für den Verkehr freigegeben. Beitrag
Covid-19: Infos, Preise und Öffnungszeiten der Bernauer Testzentren. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist sonniges Wetter mit Wind bei bis zu 12 Grad – Nachts leichter Frost möglich

Richtfest für den Kita-Neubau „Sternekieker“ in Bernau

Eröffnung Sommer 2022

Bernau / Barnim: Nachdem im Dezember 2020 der erste Spatenstich erfolgte und im Mai 2021 der Grundstein gelegt wurde, hat die Stadt Bernau am gestrigen Mittwoch zum Richtfest der neuen Kita „Sternekieker“ in den Blumenhag geladen.

Auf dem Gelände der ehemaligen Sternwarte entsteht bis zur Mitte des kommenden Jahres eine hochmoderne Kindertagesstätte für bis zu 168 Kinder. Ein Highlight wird im oberen Geschoss die 4 Meter hohe Himmels-Beobachtungskuppel samt Teleskop werden.

Auch sonst bietet die Einrichtung mit insgesamt etwa 5.000 Quadratmatern viel Platz. Im Innern entstehen zwölf Gruppenräume, Waschräume, Küche und Speiseräume. Für Bewegung, Werken, Spracherwerb und Ruhephasen sind eigene Bereiche vorgesehen. Im Außenbereich soll ein großer Garten viel Platz zum Spielen und Verweilen bieten.

Anzeige  

Bürgermeister André Stahl dazu: „Dieser Neubau ist ein weiterer Schritt, den Zuzug der letzten Jahre auch sozial abzufedern. Wir investieren in die Verkehrsinfrastruktur, in Sport, Freizeit und Erholung, aber auch in die Bildung und Betreuung unserer Kleinsten. Daher freue ich mich, dass wir diese Einrichtung voraussichtlich bis Mitte des nächsten Jahres eröffnen und bis zu 168 Kindern Betreuungsplätze anbieten können.“

Das Astronomische Zentrum Bernau ist ebenfalls in dem Gebäude untergebracht und erhält eine kleine Sternwarte mit Kuppel und neben diversen Funktionsräumen auch einen 75 Quadratmeter großen Vortragsbereich. Der Verein ist bereits seit den 1970er Jahren an dieser Stelle tätig und betrieb jahrzehntelang eine kleine Sternwarte. Mit dem Kitaneubau musste diese weichen – die Hobbyastronomen wurden jedoch nicht nur als Namensgeber für die neue Kita berücksichtigt, sondern erhalten nun auch ein neues Zuhause.

Kita Sternekieker Entwurf

Damit diese Kombination auch äußerlich erkennbar ist, setzt das Architekturbüro Ganter Architekten auf eine besondere Gestaltung der Fassade: diese wird, leicht glitzernd, auf die Sterne im All und zugleich auf die kleinen und großen „Sternekieker“ verweisen, die hier ihr Zuhause finden, so die Stadt Bernau.

Die Stadt Bernau investiert etwa 5 Millionen Euro in den Kindergarten-Neubau zwischen der Straße „Im Blumenhag“, Flieder- und Enzianstraße. Die Fertigstellung ist zum Sommer 2022 geplant.

 

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"