Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Eberswalde Straße in Bernau ist nun beidseitig befahrbar. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Covid19: Wegfall der meisten Corona-Maßnahmen ab 03. April. Alle Infos
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Freitag: Anfangs sonnig mit aufkommendem Wind, zum Nachmittag / Abend Unwettergefahr

Holland-Park: Vorab-Besuch im Erlebnis- und Familienpark in Schwanebeck

Erlebnis-Park im altholländischen Stil

Bernau (Schwanebeck): Auch wenn es bis zur Eröffnung noch einige Wochen hin sind, so haben wir das aktuell schöne Wetter genutzt, um uns im zukünftigen Holland-Park in Schwanebeck umzusehen.

Mit Baustellen-Schuhwerk ausgestattet, nahm uns Mitarbeiterin Marion an die Hand und stellte uns voller Begeisterung das etwa 19 Hektar große Gelände nahe der Autobahn, an der B2 vor.

Direkt am Ortseingang Schwanebeck, Anschlussstelle Dreieck Barnim, entsteht aktuell der Holland-Park, bzw. ein groß angelegter Familien- und Erlebnis-Park im altholländischen Stil. Wo früher das Gartencenter Holland seine Kunden begrüßte, wächst ein Familienpark, der so in unserer Region noch nicht zu finden ist und etwa 28 Millionen Euro kosten wird. Auch wenn beim Besuch von Bernau LIVE noch an fast jeder Ecke gearbeitet wurde, so lässt sich bereits jetzt erahnen, was Jung und Alt hier in Kürze erwarten wird.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Wer den Holland-Park betritt, befindet sich auf „holländischem Territorium“. Das zeigt sich den zukünftigen Besuchern symbolisch bereits jetzt mit dem Länderschild am Eingang des Gartencenter Holland in Schwanebeck und auch künftig im Holland-Park. Ganz landestypisch werden hier Abenteuer, Spaß, Spannung, Erholung und viel Gastronomie warten.

„Der Holland-Park wird ein Erholungs- und Erlebnis-Ort für Jung und Alt, also für die ganze Familie, sein.“, erklärt Geschäftsführer Theo Roelofs. So wird im Holland-Park in Schwanebeck ein neues, modernes Gartencenter integriert werden. Es wird viele saisonale Events und vor allem natürlich einen tollen Weihnachtsmarkt geben.

Doch der Reihe nach: Ein Erlebnis wird mit Sicherheit die große Markthalle sein. Hier wird künftig das Beste aus Holland und der Region angeboten werden. Dazu kann man sich auf viele tolle Vorführ-Shows mit jeder Menge Spaß und Aktion freuen.

Ein tolles Erlebnis für alle Familien dürfte die künftige Indoorspiel- und Kletterhalle für Kinder auf zwei Ebenen sein. Hier warten spannende Spielmöglichkeiten, 48 Kletterwände, Partyräume für Kindergeburtstage und Feiern, und natürlich auch Gastronomie. Abenteuer der Extra-Klasse, die es in dieser Form bisher in der Region noch nicht gibt, sind z.B. auch die geplanten Escape-Rooms für Kids.

Holland-Park

Mühle, Hollandpommes, Eselführerschein und Erdmännchen

Das Wahrzeichen des gesamten Holland-Parks wird eine restaurierte Mühle aus Holland sein. Schon von weitem wird sie den Besuchern wie ein Leuchtturm den Weg weisen und bereits vom Autobahndreieck Barnim aus zu sehen sein. „Die altholländische Achtkant-Mühle, Wilhelmus‘ ist übrigens nach meinem Vater und dem holländischen König „Wilhelmus von Nassau“ benannt.“, sagt Roelofs schmunzelnd. Die Mühle wurde in Holland aufwändig restauriert und wird derzeit im Park wieder aufgebaut. Sie ist 150 Jahre alt, besteht streng genommen aus 3 alten Mühlen und wird im Schwanebecker Holland-Park wieder voll funktionsfähig sein. Es wird ein Mühlenmuseum geben und vor Ort Vorführungen, wie Mehl hergestellt und aus dem Mehl Brot gebacken wird – was man dann natürlich auch direkt probieren kann.

Holland-Park

Eine tolle Aussicht auf die Mühle gibt es vom großen Selbstbedienungs-Restaurant aus, wo den Besuchern täglich Frühstück und Mittagessen angeboten wird – Gaumenschmaus mit regionalen und holländischen Spezialitäten. Weitere Leckereien wird es in einem typischen Holländer-Imbiss zu genießen geben, wie z.B. die typischen Hollandpommes in der Tüte, Bitterballen und Frikandel.

Gespannt sein kann man auch auf das Erlebnishaus im Holland-Park. Hier wird ein Indoor- Streichelzoo im tropischen Ambiente einziehen. Was für ein Spaß, wenn Kids und Eltern eine der größten Spornschildkröten Europas beobachten können sowie Papageien, Erdmännchen, Kois und Welse. Auch hier wird es ein weiteres Gastronomie-Erlebnis zu entdecken geben. Dort sitzt die Familie künftig unter 86 Blumenampeln, die das ganze Jahr über blühen. Kinder, Eltern und Großeltern können hier eine Auszeit genießen und sich stärken, bevor es auf zu neuen Abenteuern geht, z.B. auf einem der sechs im Park verteilten Spielplätze für alle Altersklassen.

Holland-Park

Auch auf einen Outdoor-Streichelzoo darf man gespannt sein. Auf dem Eselhof des Holland-Parks dürfen Kinder mit den störrischen Grauen auf Tuchfühlung gehen, und wer möchte, kann sogar einen Eselführerschein machen, bevor es weiter nach nebenan zu den Alpakas und Soay-Schafen geht. „Sowohl die Müller-Esel als auch unsere Soay-Schafe sind vom Aussterben bedrohte Rassen, es freut uns, dass wir hier im Holland-Park einen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt leisten können.“ schildert Roelofs.

21-Meter Riesenrutsche

Aber damit nicht genug, ein weiteres Highlight wartet im Holland-Park auf die Besucher: Deutschlands drittgrößter 21 Meter hoher Rutschenturm mit Aussichtsplattform. Von oben hat man einen fantastischen Ausblick über den gesamten Holland-Park und darüber hinaus, bevor sich die großen und kleinen Besucher schließlich unter fünf verschiedenen Rutschen entscheiden können, welche das größte Vergnügen bietet! Ein Mega-Erlebnis und Riesenspaß für die Kids während sich Mama und Papa oder Oma und Opa beim echten holländischen Kaffee erholen.

Holland-Park

Im Frühjahr wird man die holländische Tulpenblüte auf den im Park verteilten prächtigen holländischen Blumenfelder erleben können. Millionen Tulpen, Narzissen und andere Frühlingsblüher werden nach einem langen Winter wieder Farbe ins Leben der Besucher bringen. Schön angelegte Wanderwege führen durch den gesamten Holland-Park, locken zum Spaziergang entlang aller Sehenswürdigkeiten. „Sehr gut wird sich der Holland-Park übrigens auch für Schulklassen und Kitas eignen. Hier können sie ihre Wandertage verbringen, sich landestypische Besonderheiten anschauen und dem Nachbarland näherkommen. Auch Seniorenvereine laden wir herzlich dazu ein sich hier zu entspannen.“ führt Roelofs weiter aus.

Aber damit nicht genug, Theo Roelofs plant bereits weitere Highlights in einer zweiten Bauphase. Dann werden sogar Fußball-Fans im Holland-Park auf ihre Kosten kommen: Geplant sind verschiedene kleine Felder für Fußball und Fußball-Golf, sowie eine Fußballwand an der man sich ein Match liefern kann: Wer platziert den Ball am besten und setzt das Runde perfekt ins Eckige?

Holland-Park

Der Holland-Park – Vom Traum zum Ziel

„Die Idee für unseren Freizeitpark entstand im Jahr 2002 während einer Urlaubsreise in Amsterdam.“, erzählt Theo Roelofs. „Wir besuchten das Freilichtmuseum Zaanse Schans nördlich von Amsterdam, eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Holland. Windmühlen, deren Flügel sich gemächlich im Wind drehen, kleine Häuschen mit Fassaden aus dunkelgrün gestrichenem Holz und weißen Fensterrahmen. Gebogene Brücken, die über Wassergräben zu den Haustüren führen, Schafe. So etwas könnte es doch auch im Barnim geben, dachten wir. Und so entstand die Idee, die wir Stück für Stück Wirklichkeit werden lassen wollen.“ Es wurden Nägel mit Köpfen gemacht und in den folgenden Jahren 37 Grundstücke in der Gemeinde Panketal, angrenzend an das jetzige Gartencenter Holland in Schwanebeck, erworben. So entstand eine Gesamtfläche von insgesamt 19 Hektar – die Fläche für den künftigen Holland-Park.

Holland-Park

Zehn Hektar davon werden als Ausgleichsfläche mit 40 Bienenstöcken für ein bienenfreundliches Grünland bevölkert. „Da gibt es jetzt Bienenstöcke, die später einmal für unsere eigene Honigproduktion im Holland-Park sorgen sollen. Das Grünland wird extensiv bewirtschaftet, sprich, es findet keinerlei Düngung und jährlich nur eine Mahd statt. Was auch zur Erhaltung der Artenvielfalt beiträgt. Gemeinsam mit dem Landsmann Lando de Wild, der als langjähriger Geschäftsführer seit 1996 mit dabei ist, wurde die Idee weiterentwickelt. „Er trug in all den Jahren mit seinem Engagement und seiner Erfahrung dazu bei, dass aus dem Gartencenter Holland das geworden ist, was es heute ist. Er hat aber auch ebenso viele Ideen für den künftigen Holland-Park eingebracht und ausgearbeitet.“, berichtet Roelofs.

Holland-Park

„Im Jahr 2013 waren endlich alle benötigten Grundstücke erworben und die grobe Planung für den Holland-Park fertig. Nun konnten die Gemeinde Panketal, der Landkreis und die Landesplanung Berlin/Brandenburg von unserer Idee in Kenntnis gesetzt werden.“ So Roelofs weiter. In gemeinsamer Abstimmung mit allen wurde schließlich das Genehmigungsverfahren für den Holland- Park eingeleitet. Das gesamte Verfahren dauerte vom Aufstellungsbeschluss, der Änderung des Flächennutzungs- und Bebauungsplanes in der Gemeinde Panketal bis zur Baugenehmigung inklusive weiterer Genehmigungen 7 Jahre. „Man muss also schon sehr viel Optimismus, eine positive Lebenseinstellung, viel Ausdauer, vor allem aber den unbändigen Willen, seinen Traum zu verwirklichen, mitbringen, um durch das komplizierte und langwierige Genehmigungsverfahren zu kommen“, so Theo Roelofs mit einem Lächeln.

Holland-Park

„Die gesamte Planung des Projekts Holland-Park konnte nur mit Hilfe mehrerer Architekten, Fachplaner und Fachanwälte umgesetzt werden. „Daher geht unser großes Dankeschön an die Panketaler Gemeindevertreter und -verwaltung sowie die Mitarbeiter im Landratsamt Barnim und an die Landesplanung Berlin/Brandenburg, welche das Projekt Holland-Park über all diese Zeit begleitet und unterstützt haben. Ohne sie wäre das nicht realisierbar gewesen. Die Bauzeit für den Holland-Park wurde mit insgesamt 15 Monaten angesetzt.

Anzeige  

„Ich bin vom Standort des neuen Holland-Parks überzeugt“, zeigt sich Roelofs optimistisch. „Der Holland-Park wird auf lange Zeit angelegt und soll sich auch künftig weiterentwickeln. Er hat durch die Nähe zu Berlin, die verkehrsgünstige Lage am Dreieck Barnim und die vielfältigen Angebote sehr viele Vorteile. Sehen Sie, viele Menschen haben doch das Bedürfnis nach schönen Erlebnissen und Erholung gemeinsam mit der Familie, mit Kindern oder Enkeln. Die Kombination aus Spaß und Spiel, Einkaufserlebnissen, leckerer Gastronomie und alles in holländischem Flair, soll genau das unseren Gästen bieten.“

Holland-Park

Arbeitsplätze und Investition im Holland-Park

Die Gesamtkosten für die Errichtung des Holland-Parks in Schwanebeck schlagen mit rund 28.000.000 Euro zu Buche. Es werden ca. 120 neue Arbeitsplätze entstehen. Besetzt werden sollen sie mit Menschen aus der Region. Auch auf Bernau LIVE waren in den letzten Wochen bereits zahlreiche Stellenangebot zu finden.

Holland-Park

Familien-Historie Holland-Gartencenter

Geschäftsführer Theo Roelofs stammt aus einer traditionsreichen niederländischen Gärtnerfamilie. 1933 wurde die Firma von Theo Roelofs, dem Großvater des jetzigen Inhabers Theo Roelofs, in
Haalderen bei Nimwegen als Gartenbaubetrieb mit der Züchtung von Blumen und Gemüse gegründet. Auch dessen Sohn, Wilhelmus setzte später den Betrieb fort. Sein Sohn und heutiger Inhaber, übernahm nach seinem Wirtschaftsstudium 1988 das Geschäft und stellte die Produktion um auf Topfpflanzen. Als er 1993 das erste Mal nach Berlin und Brandenburg kam und das Potential erkannte, welches sich hier bot, stand sein Plan fest: „Ich gebe meine Gärtnerei in der Nähe von Nimwegen auf und schlage hier mit meiner Frau Astrid neue Pfähle ein.“, erzählt er. So gründete er 1995 das Gartencenter Holland in Berlin Tegel, hinzu kam 1999 das Gartencenter Holland in Schwanebeck und im Jahr 2006 das Gartencenter Holland im Märkischen Viertel.

Holland-Park

Alle Gartencenter gehören zum Familienbetrieb mit bisher insgesamt 45 Mitarbeitern. Während Theo Roelofs verantwortlich für die Geschäftsführung ist, steht Ehefrau und gelernte Bankkauffrau Astrid für Verwaltung und Buchführung. Sohn Rik (21) arbeitet bereits regelmäßig mit im Gartencenter Holland und wird nach seinem Wirtschaftsstudium der Firma beitreten. Während die mittlere Tochter Iris jetzt in Holland studiert, hilft auch die jüngste Tochter Lisa (17) schon regelmäßig fleißig mit.

Holland-Park

Eröffnung in wenigen Wochen

Wie schon erwähnt, wird aktuell noch überall gebaut, eingerichtet und vorbereitet. Wann der Holland-Park genau öffnen wird, steht aktuell noch nicht fest. Allerdings dürfte es nicht mehr lange dauern und vorsichtig ist der April/Mai 2022 eingeplant. Bis es soweit ist, haben die etwa 80 Bauarbeiter und Handwerker sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch alle Hände voll zu tun.

Direkt am Holland-Park wird es etwa 700 Parkplätze geben und auch ein Bus wird direkt vor der Tür halten. Wer mag und Lust hat, der kann bis zur Eröffnung schon ein bisschen Holländisch lernen. Namen und Bezeichnungen wie etwa „Bausteenen-Paradijs“, „Molenhuis“, Kinderboerderij“, „De Snelle Hap“, Molen Winkeltje oder „Avonturenhuis“ werden viele Eingänge und Bereiche kennzeichnen.

 

 

Verwendete Quellen: Holland-Park, Bernau LIVE

 

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!