Anzeige  

Dr. Mark Benecke in Bernau – Tragischer Fall einer falschen Grundeinschätzung

“Mord im geschlossenen Raum”

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Bis zum späten Nachmittag meist Regen bei bis zu 16 Grad

Bernau (Barnim): Am gestrigen Samstagabend war es wieder soweit und der sympathische und vielleicht ein klein wenig verrückte Kriminalbiologe und Spezialist für forensische Entomologie, Dr. Mark Benecke, besuchte unsere Stadthalle am Steintor in Bernau.

Bis auf den letzten Platz füllte sich der Saal und hunderte Besucher warteten gespannt auf den wohl bekanntesten, aussergewöhnlichsten und erfolgreichsten Kriminalbiologen der Welt. 

Anzeige  

Noch bevor um 20 Uhr die Veranstaltung mit Thema “Mord im geschlossenen Raum” begann, wurde Benecke von etlichen Besucher*Innen umlagert und erfüllte etliche Autogramm- und Selfie-Wünsche.

Nach gewohnt striktem Zeit- und Ablaufplan hatte Dr. Mark Benecke sein Publikum im “Griff” und begann pünktlich mit einem spannenden und gleichwohl auch dramatischen Fallbeispiel falscher Ermittlungen.

Dieses Mal ging es um eine Frau die ihr Leben unschuldig im Gefängnis verbringen wird. Laut Urteil hat sie ihre Mutter mit etlichen Messerstichen getötet. Da das Haus, in dem die Tat damals passierte, verschlossen- und keine weiteren Personen als Tochter und Mutter am Tatort waren, kam für die Ermittler von vornherein nur die Tochter als Täterin in Frage. Dementsprechend wurde auch dahingehend ermittelt.

Anhand von zahlreichen Spuren am Tatort, die Benecke in Bildern ausführlich erklärte, wurde der Tathergang erläutert und vermeintlich plausibel erklärt.

Dr Mark Benecke in Bernau 0005
Foto: Bernau LIVE / Allmie Photography

Sechs Jahre später widmete sich Dr. Mark Benecke mit seinem Team dem spektakulären Fall und besuchte den damaligen Tatort in der Region Franken um völlig unvoreingenommen die damaligen Spuren zu überprüfen. Auch wenn sich in den dazwischenliegenden Jahren viel am Tatort verändert hat, gelang es ihm, das damalige Urteil und die Spurenauswertung anzuzweifeln und zu widerlegen. Es folgte eines seiner aufwendigsten Gutachten.

War es wirklich die Tochter, die ihre Mutter auf bestialische Weise getötet hat? Waren die damaligen Ermittler einfach nur voreingenommen und haben ihre Ermittlungen auf Grund einer falschen Grundeinschätzung aufgebaut? Oder gab es doch noch eine weitere Person die als Täter in Frage kommt? So wie es aussieht, muss es einen anderen Täter gegeben haben und die verurteilte Frau sitzt bis heute unschuldig im Gefängnis.

Anhand des aufgeführten Falls wurde dem forensich-interessierten Zuschauer gezeigt, dass Vieles nicht so ist wie es scheint und dass auch nur der Hauch einer Voreingenommenheit fatale Fehler haben kann. Es wurde zudem klar, dass man in der Kriminalistik grundsätzlich immer in der Welt des Beweisbaren arbeiten muss und es hier um die reine Abfolge von Ereignissen geht, selbst wenn sich diese vorerst nicht logisch erklären lassen.

Auch wenn die Tatortbilder, das Thema an sich und die tragische Geschichte der unschuldig einsitzenden “Täterin” sprachlos machen und Verstörendes aufzeigen, so gelang es Benecke mit enormen Fachwissen, Anekdoten seiner Spurensuche sowie mit Witz und Charme das anwesende Publikum in seinen Bann und in die spannende Welt der Forensik zu ziehen.

Im Übrigen zeigte das gefertigte Gutachten auf, dass nur ein schon damals kurzzeitig verdächtigter Mann als Täter in Frage kommt. Dieser ist jedoch zwischenzeitlich an Demenz erkrankt, so dass es hier wohl kaum zu einer Aussage, bzw. zu einer möglichen Verurteilung kommen kann.

Der verurteilte Frau könnte nun die Wiederaufnahme des Verfahrens beantragen. Es ist es allerdings so, dass hierbei nur etwaige Verfahrensfehler berücksichtigt, bzw. geprüft werden können, nicht jedoch die fehlerhaften Ermittlungen oder der Tathergang an sich. Zudem scheint es so, als hätte sich die verurteilte Täterin selbst aufgegeben. Es fehle ihr an Nerven und am nötigen Geld hier umfassend mit Hilfe anderer tätig zu werden.

Wer selbst einmal LIVE dabei sein möchte, findet HIER alle kommenden Termine. In Bernau ist Dr. Mark Benecke das nächste Mal am 14. März 2020 mit dem Thema “Insekten auf Leichen”. Tickets.

Facebook: Dr. Mark Benecke (Official) – Homepage: www.benecke.com

Info: Der 48-jährige Kölner wurde vom FBI ausgebildet und operiert international. Benecke hat Speziallabors in Kolumbien, Vietnam und auf den Philippinen errichtet. Zahlreiche Radio und TV-Auftritte zeugen vom großen Interesse der Öffentlichkeit an seiner Arbeit. Benecke wird als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger herangezogen, um biologische Spuren bei vermuteten Gewaltverbrechen mit Todesfolgen auszuwerten. Er ist darüber hinaus Ausbilder an deutschen Polizeischulen sowie Gastdozent in den Vereinigten Staaten und weiteren Ländern.

Für die Tierschutzorganisation Peta setzt er sich für den Schutz wirbelloser Meerestiere und gegen die Haltung von Zirkustieren ein. Unter anderem wegen seiner beruflichen Beschäftigung mit Leichen wurde Benecke Vegetarier und vertritt den Vegetarismus öffentlich. (Wikipedia CC-by-sa-3.0https://de.wikipedia.org/wiki/Mark_Benecke)

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.