Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 03. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Dienstag: Hier und da ein paar Wolken – trocken bei bis zu 24 Grad

Ab 20. März 2019 neues Verkehrskonzept im Bernauer Blumenhag

Info der Stadt Bernau

Bernau (Barnim): Bernau und der Verkehr. Ein Thema, dass wohl alle Bernauerinnen und Bernauer beschäftigt und über das sich auch die Stadtverordneten Gedanken machen.

So auch dieses Mal. Mit einem neuen Verkehrskonzept, welches bereits ab 20. März 2019 in Kraft tritt, sollen nun die Anwohner im Bernauer Blumenhag entlastet werden. 

Anbei die dazugehörige Info der Stadt Bernau:

Anzeige WOBAU Bernau

Um Staus auf der Heinersdorfer Straße, der Schönower Allee und der Mühlenstraße zu umfahren, nutzen zahlreiche Autofahrer seit geraumer Zeit die Straßen des Blumenhagviertels. Dadurch ist die Belastung der dort lebenden Anwohner in den letzten Jahren gestiegen. Die Stadtverordnetenversammlung hat daher ein neues Verkehrskonzept beschlossen. Dieses wird, gemäß der verkehrsrechtlichen Anordnung des Landkreises, ab Mittwoch, dem 20. März, umgesetzt.

Demnach können die Rosen-, die Flieder- und die Maßliebchenstraße nur noch von der Nelkenstraße aus erreicht werden, die diese Siedlungsstraßen jeweils auf etwa mittlerer Höhe quert. Die Zufahrten von der Heinersdorfer Straße sowie der Enzianstraße sind dagegen untersagt. Erlaubt ist es aber, als Rechtsabbieger von der Weinbergstraße in die Heinersdorfer Straße einzubiegen. Radfahrer sind von den genannten Einfahrtverboten ausgenommen.

Das neue Verkehrskonzept wird nach einem Jahr auf seine  Wirksamkeit überprüft, so die Stadt Bernau in ihrer Mitteilung.

LINK zur damaligen Einwohnerversammlung und Karten.

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"