Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Montag: Viel Sonne, am Abend Gewitter möglich bei bis zu 35 Grad

Panketal nahm Abschied von ihrem Bürgermeister Rainer Fornell

Über 450 Gäste nahmen Abschied

Panketal (Barnim): Am heutigen Samstagvormittag lud die Gemeinde Panketal zur öffentlichen Trauerfeier zu Ehren des viel zu früh verstorbenen Bürgermeisters Rainer Fornell ein.

Neben etwa 450 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie vielen Einwohnern der Gemeinde, nahmen auch Rainer Fornells Familie und zahlreiche Freunde an der Gedenkveranstaltung in der Schwanebecker Schwanenhalle teil.

Anzeige

Mit einfühlsamen Worten nahmen Weggefährten, wie Landrat Bodo Ihrke, die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Panketal Cassandra Lehnert oder Bernaus Bürgermeister André Stahl Abschied von Rainer Fornell und ließen die gemeinsame Zeit noch einmal in Worten und Bildern Revue passieren.

Ergriffen von dem frühen Tod des Freundes, zeigte sich u.a. auch Landtagspräsidentin Britta Stark, die bereits Anfang 2000 mit dem ursprünglich aus Erfurt stammenden ambitionierten ehrenamtlichen Panketaler Bürgermeister eng zusammenarbeitete. Damals noch als ehrenamtliche Bürgermeisterin von Zepernick, wurde Rainer Fornell schnell vom politischen Partner zum Freund und engen Weggefährten von Britta Stark.

Fornell Stark IMG 0095
Foto: Bernau LIVE / Britta Stark und Rainer Fornell 2017

Auch Panketals stellvertretende Bürgermeisterin Cassandra Lehnert fiel der Weg zum Podium sichtlich schwer. „Rainer Fornell hinterlässt nicht nur eine Familie, sondern auch mehr als 270 Mitarbeiter, die das Geschehene noch immer nicht fassen können. Wir behalten ihn als denjenigen in Erinnerung, der er war. Ein hervorragender Bürgermeister und ein gute Chef. Im Namen der Mitarbeiter, möchte ich allen Angehörigen unser zu tief empfundenes Mitgefühl aussprechen. Für die kommende Zeit wünschen wir Kraft und Mut, auf das sie Trost finden.

Ein kluger Mensch hat einmal gesagt, das schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.“

Auch wenn wir an dieser Stelle nicht jeden Redebeitrag wiedergeben können, so kristallisierte sich doch heraus, was zahlreiche Weggefährten an Rainer Fornell schätzten.

Er war ein Mann der Prinzipien, welcher sich Zeit für die Probleme und Sorgen seiner Mitmenschen nahm. Kinder und Familien lagen ihm besonders am Herzen, so begrüßte er jedes Neugeborene Gemeindemitglied persönlich oder besuchte von Zeit zu Zeit die Bildungseinrichtungen, um sich über die Stimmung unter den kleinsten Bewohnern zu informieren.

Rainer Fornell war kein Ja-Sager und schwamm auch mal gegen den Strom, wenn es sein musste, dennoch schätzten ihn seine Weggefährten für seine geradlinige Position, für sein offenes Ohr und zahlreihe gute Gespräche. Die Gemeinde Panketal kannte er wie seine Westentasche und konnte so manchen Besucher mit seinem umfangreichen Wissen überraschen.

Rainer Fornell hinterlässt seine Lebensgefährtin Beate und drei Söhne.

Auch wir möchten an dieser Stelle unser tiefes Mitgefühl für seine Familie, Freunde, Mitarbeiter und Weggefährten aussprechen. Auch wir wünschen für die kommende Zeit viel Kraft und alles erdenklich Gute auf diesem schweren Weg.

Rainer Fornell wurde am 04. Mai 1964 in Erfurt geboren und war seit 2003 hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Panketal und Landratskandidat (SPD) für den Landkreis Barnim. Hierfür hatten ihn die Mitglieder erst wenige Tage vor seinem Tod als Nachfolge des scheidenden Barnimer Landrates Bodo Ihrke nominiert.

Am 15. Januar 2018 verstarb Rainer Fornell plötzlich und völlig unerwartet mit nur 53 Jahren an einem Herzinfarkt.

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige