Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr Bernau: Vollsperrung in der Wandlitzer Chaussee (L 304) am 18.09. Infos
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord in Richtung Innenstadt
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Wochenende: Samstag meist stark bewölkt, Sonntag sonniger bei bis zu 16 Grad

Panketal: Bürgermeister Rainer Fornell verstorben

Panketal (Barnim): Völlig unfassbar und unerwartet ist Panketals Bürgermeister Rainer Fornell mit nur 53 Jahren am gestrigen Montagabend verstorben. Dies gab heute Morgen auch offiziell die SPD Panketal bekannt. Als Todesursache wird ein Herzinfarkt vermutet.

Rainer Fornell (SPD) war seit 2003 hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Panketal und Landratskandidat für den Landkreis Barnim. Hierfür hatten ihn die Mitglieder erst dieser Tage einstimmig als Nachfolge des scheidenden Barnimer Landrates Bodo Ihrke nominiert

Anzeige  

Rainer Fornell hinterlässt drei Söhne und eine Lebensgefährtin.

Den Hinterbliebenen viel Kraft.

Die SPD Barnim zeigte sich, neben vielen anderen Menschen, ebenfalls tief bestürzt und teilt auf ihrer Internetseite mit:

Rainer Fornell ist tot. Er verstarb plötzlich gestern Abend zu Hause. Es ist unfassbar. Noch während ich diese Zeilen schreibe, kann ich es immer noch nicht begreifen. Es ist schwer, die richtigen Worte zu finden.

Rainer wird uns fehlen. Zu allererst natürlich seiner Lebensgefährtin Beate, seinen drei Söhnen und seinen Freunden. Ihnen gilt in besonderer Weise unser tiefes Mitgefühl.

Uns wird Rainer vor allem auch in der SPD fehlen. Als ein beliebter Bürgermeister, voller Tatendrang, nah bei den Menschen, fachlich versiert und in der Auseinandersetzung ein angenehmer Gesprächspartner hinterlässt er in unseren Reihen so plötzlich und so unerwartet eine große Lücke. Er konnte Menschen überzeugen und mitreißen. Mit Freude erinnern wir uns an schöne Diskussionsrunden, gerade auch aus den letzten Tagen und Wochen mit ihm.

Rainer wird uns nicht nur als Mensch fehlen, er fehlt uns jetzt auch als Landratskandidat. Politik duldet allzu oft keinen Stillstand oder Aufschub. Auch uns bleibt leider nicht die Zeit zum Trauern, die wir brauchen und die uns in diesen schweren Stunden gut tun würde.

Der Unterbezirksvorstand wird morgen beraten, wie es weitergehen kann.

Rainer, wir danken Dir für Deine Arbeit, Dein Engagement und Deine Freundschaft.

Uns wünsche ich einen Moment des Innehaltens.

In tiefer Trauer,
für der Vorstand der SPD Barnim

Daniel Kurth
Unterbezirksvorsitzender

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Anzeige Dr. Sabine Buder Tierarztpraxis
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"