Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
SEV S2: Bis Montag, den 26.09. – 1:30 Uhr, SEV mit Bussen zwischen Karow und Bernau
Verkehr: Sperrung des Marktplatz Bernau bis Sonntag, den 25.09.22 – 18 Uhr (Oktoberfest-Tickets leider ausverkauft)
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Verkehr: Brückenbauarbeiten der Bahn in Bernau beginnen. Infos
Wetter am Wochenende: Mix aus Wolken und etwas mehr Sonne am Sonntag, meist trocken bei bis zu 17 Grad

Heute ist internationaler Tag der Jugend –

2974639411 4f23e3cb1e o

Diesen internationalen Aktionstag gibt es seit 1985, er wurde durch die UNO proklamiert. Mit ihm soll an die Bedeutung der Jugend als Lebensphase erinnert werden. 

Und wenn ich schon mal hier sitze und meinen Kaffee schlürfe, lasse ich meine Gedanken doch gern mal zurück schweifen in meine Jugend! 

Ich habe meine Jugendzeit in einem kleinem Dorf, Irgendwo im Nirgendwo Mecklenburg Vorpommerns verbracht. Für viele meiner Artgenossen, war das Dorfleben ein Alptraum, denn wir hatten auf der einen Seite des Ortes einen Fluss und auf der anderen Seite grenzte der Wald an, dazwischen eine Haltestelle, an der stündlich, zumindest bis 8 Uhr abends ein Bus hielt, welcher uns gelegentlich in die ferne Zivilisation brachte!

Für mich, war es damals der schönste Ort, der Welt!

Ich gehörte nie zu den Mädels mit sonderlich viel Interesse für Modebewusstsein oder gar Schminke. Auch das Thema Jungs oder Partys ging komplett an mir vorbei und gerade ersteres, war für mich eher ein lästiges Übel, welches meine kostbare Zeit stahl!

Ich lebte in meiner Welt, mit Pferdetapete und New Kids on the Block Postern über dem Bett. Herrje war ich verknallt in Jordan Knight… 
Aus meinem Walkman brüllte mir Bryan Adams „Summer of 69“ ins Ohr und schenkte mir damit, ein Gefühl von unendlicher Freiheit, während ich auf meinem Rad die Plattenwege entlang der Felder zur Schule fuhr! 

In den Sommerferien genoss ich die morgendlichen Ausflüge mit meinen Pferden und wenn die Sonne ihren höchsten Punkt erreichte, lag ich mit Freunden auf dem Steg am Fluss. 

Auf selbstgebauten Flössen erkundeten wir die abgehenden Kanäle und wenn wir wiederkamen sahen wir den Jungs beim Basteln an ihren Simsons zu! 
Selbst die damals so verhasste Heuernte bekommt aus heutiger Sicht, eine harmonische Weichzeichnung und wenn ich heute über die Wiesen Bernaus laufe und den Duft des frischgemähten Heus inhaliere, zeichnet mir die Erinnerung ein Lächeln ins Gesicht!

Rückblickend habe ich meine Jugend in einem Paradies verbracht und auch, wenn meine Eltern ein wirklich schwierige Phase hatten, die oft mit endlosen Diskussionen am Küchentisch endeten, war es doch, eine wahnsinnig schöne Zeit, damals Irgendwo im Nirgendwo Mecklenburg Vorpommerns! 

Ich wünsche jedem von Euch, dass die Erinnerungen an Eure Jugend, Euch mit einem ähnlichen Gefühl von Glück erwärmt! 

Eure Lena für Bernau LIVE

Foto: ulrichkarljoho ((CC BY-SA 2.0)

Anzeige Bringmeister Einkauf nach Hause liefern in Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"