Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Covid-19: Infos, Preise und Öffnungszeiten der Bernauer Testzentren. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Montag: Anfangs leichter Frost, später meist sonnig bei bis zu 12 Grad

Heute: Info-Abend zum geplanten Wohngebiet Schwanebecker Chaussee

"weTown - Die Gartenstadt in Bernau"

Bernau (Barnim): Wir wollen noch einmal daran erinnern, dass am heutigen Montagabend eine öffentliche Info-Veranstaltungen zum geplanten Wohngebiet an der Schwanebecker Chaussee stattfindet.

Bernaus Bürgermeister André Stahl informiert zum Bauvorhaben und erläutert den derzeitigen Planungsstand um 18 Uhr im Ofenhaus Bernau (Weinbergstraße 3). Für Fragen werden zudem der Investor sowie beauftragte Gutachter zur Verfügung stehen.

Wenn es nach den Wünschen von Planern und Investoren geht, soll hier ein komplett neues Wohngebiet mit bis zu 2.300 Wohnungen, Kitas, Schule und Geschäften an der Schwanebecker Chaussee entstehen.

Anzeige  

Mit dem geplanten Wohngebiet soll dann endlich die ehemals militärisch genutzte und seit vielen Jahren brachliegende Fläche verschwinden. Im Video findet Ihr ein mögliches Konzept, bzw. eine Visualisierung des Projektes.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Nordland Projekte Bernau GmbH & Co. KG erwarb im Jahr 2015 die Liegenschaft des ehemaligen Heeresbekleidungshauptamtes an der Schwanebecker Chaussee. Das Areal in der Größe von ca. 40 Hektar soll vorrangig als Wohngebiet entwickelt werden.

Um die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung des Wohngebiets zu schaffen, hat die 6. Stadtverordnetenversammlung am 10. März 2016 die Aufstellung des Bebauungsplanes „Wohngebiet westlich der Schwanebecker Chaussee (ehemaliges Heeresbekleidungshauptamt)“ sowie die Einleitung der 9. Änderung des Flächennutzungsplans im Parallelverfahren beschlossen.

Im Augenblick gibt es allerdings noch Diskussionsbedarf in der Stadtverordnetenversammlung. Insbesondere geht es hier um die mögliche Anzahl der Wohnungen, den Lärmschutz, die Energieversorgung oder um den Verkehr.

Verwendete Quellen: Stadt Bernau, Nordland GmbH, AI.STUDIO GmbH Architekten + Ingenieure / Video verlinkt via YouTube

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

 

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"