Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Anfangs sonnig, später wolkiger bei bis zu 22 Grad

SSV Lok Bernau mit guten Chancen auf den 8. Sieg in Folge

Zu Gast bei Ligaschlusslicht ETB Wohnbau Baskets Essen

Bernau (Barnim): Der SSV LOK BERNAU gastiert in seinem letzten Auswärtsspiel der Hauptrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB beim Tabellenletzten ETB Wohnbau Baskets Essen, der schon als Teilnehmer für die Playdowns feststeht.

Die Bernauer reisen als Tabellenzweiter ohne Zweifel als Favorit in den Westen. Das Spiel beginnt am Samstag um 19.30 Uhr in der Sporthalle Am Hallo.

Der tolle Auswärtssieg am letzten Wochenende in Iserlohn wurde den Bernauer Korbjägern am Sonntagabend noch versüsst. Durch die Niederlage vom SC Rist Wedel in Oldenburg rückte LOK BERNAU in der Tabelle auf den 2. Platz vor und kann die Position in den beiden verbleibenden Spielen der Hauptrunde auch aus eigener Kraft noch verteidigen.

Anzeige WOBAU Bernau

„Für das kommende Spiel bedeutet das aber auch, dass wir trotz der Favoritenrolle von Beginn mit der richtigen Einstellung ins Spiel gehen müssen. Die Erwartungshaltung wird groß sein. Von daher wird dieses Spiel eine Kopfsache. Entscheidend für uns wird sein, dass wir konzentriert in das Spiel kommen. Essen dürfen wir definitiv nicht unterschätzen“, warnt LOK-Coach René Schilling.

Bernaus Trainer meint damit den auch den Überraschungssieg, den die Essener im November vor heimischer Kulisse als Aussenseiter gegen Wedel landeten. Mit 82:62 schickten die Baskets den damaligen Tabellenzweiten wieder auf die Heimreise und feierten ihren bisher höchsten Saisonsieg.

All das täuscht aber beim neutralen Blick auf die Tabelle nicht über den verkorksten Saisonverlauf hinweg. Trotz prominenter und sehr erfahrener Besetzung sind die Ruhrpott-Basketballer nicht ins Rollen gekommen. Auf der Habenseite stehen den bisher nur drei Siegen schon 17 Niederlagen gegenüber. Dabei hat Essen in allen Spielen lange mitgehalten und durchaus gute Leistungen gezeigt. Bernau darf sich deshalb keinesfalls von der Tabellensituation blenden lassen.

Die ETB Wohnbau Baskets sind vor allem auf den Innenposition sehr stark besetzt. Flügelspieler Andre Calvin (15,7 Punkte und 6,4 Rebounds) führt das Team auf dem Feld an. Er ist Topscorer und Toprebounder der Essener in Personalunion. Prominentester Spieler ist Patrick Flomo. Der Center-Spieler, inzwischen 39 Jahre alt, spielte insgesamt 12 Jahre lang in der BBL oder ProA – u.a. bei den Telekom Baskets Bonn oder den MHP Riesen Ludwigsburg. Flomo wechselte im Sommer in die ProB nach Essen und kommt im Schnitt auf 8,6 Punkte sowie 6,7 Rebounds. Dazu gesellen sich noch weitere erfahrene Offensivkräfte.

Die Personalsituation hat sich bei LOK BERNAU unter der Woche leicht entspannt. Zumindest der erkrankte Konstantin Kovalev konnte wieder ins Training einsteigen. Nicolai Simon fiebert aktuell noch der Geburt seines zweiten Kindes entgegen. Kooperationspartner ALBA BERLIN spielt am Sonntag im BBL-Pokalfinale in Bamberg. Über den genauen Spieltagskader von LOK wird deshalb erst kurzfristig entschieden.

Das Spiel bei den ETB Wohnbau Baskets beginnt am Samstag um 19.30 Uhr in der Sporthalle Am Hallo (Ernestinenstraße 57, 45141 Essen).

Redaktion: Ricardo Steinicke / Lok Bernau

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"