Anzeige  

Bernau: Neptunfest im Freibad Waldfrieden

 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 22.03.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Wochenende: Samstags meist bewölkt, Sonntag Regen möglich bei bis zu 20 Grad

– Ein krönender Abschluss der Sommerferien –

Bernau: Er war zwar wirklich nicht der Gott des Meeres, aber die zahlreichen Kinder hatten im Freibad Waldfrieden dennoch ziemlichen Spaß zum heutigen Neptunfest.

Stellvertretend für etwa 230 Kinder, die in den vergangenen Wochen am traditionellen Kitaschwimmen teilgenommen haben, fischten sich Neptun und seine Helfer 8 Kinder aus der Menge um sie in das Reich von Neptun zu holen und sie der Taufe zu unterziehen.

Anzeige  

Nach einigen Bekundigungen ging es auch schon los. Einige Kinder versuchten zu fliehen, doch die Häscher waren schneller und legten die Kinder zu Neptuns Füßen. Um in das Reich von Neptun aufgenommen zu werden, galt es dann eine nicht wirklich schmeckende Flüssigkeit zu trinken, die mit einer Kelle von den Häschern eingeflößt wurde. Im Anschluss ging es ab ins Wasser.

Zur Freude aller Kinder spendierte die Stellvertretende Bürgermeisterin von Bernau, Michaela Waigand, zum Abschluss eine große Kiste mit Süssigkeiten.

Hintergrund

Insgesamt 231 Mädchen und Jungen aus dreizehn Einrichtungen waren zum traditionellen „Kitaschwimmen“ angemeldet. Die Eltern nehmen das Angebot für die zweiwöchigen Kurse gerne an, welche vom Deutschen Roten Kreuz und der Bernauer Stadtverwaltung organisiert werden.

Mit rund 3.000 Euro unterstützt die Stadt die beliebten Kurse, die nun schon im elften Jahr angeboten werden und an deren Ende die „Seepferdchen“-Prüfung möglich ist. Dazu müssen die Kinder 25 Meter frei schwimmen, einen Gegenstand aus schultertiefem Wasser holen und ins Wasser springen.

Unter der Anleitung von erfahrenen Schwimmlehrern geht es am ersten Tag darum, mit den Füßen zu paddeln, unter Wasser blubbernd auszuatmen oder sich von der „Schwimm-Nudel“ aus Schaumstoff tragen zu lassen und ein Gefühl für das Wasser zu bekommen.

Fotos: Bernau LIVE

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"