Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022

Bernau: Advents-Spielzeugausstellung im Henkerhaus eröffnet

Henkerhaus Bernau

 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist offiziell überall erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Feiertag: Mix aus Wolken und Sonne ⛅️ zunehmender Wind bei bis zu 21 Grad

Bernau (Barnim): Zugegeben, der Name „Henkerhaus„, klingt für Aussenstehende vielleicht nicht gerade nach Advent, Liebe, Weihnachten und Spielzeug.

Zum Glück sind die Zeiten jedoch vorbei als das Gebäude an der Bernauer Stadtmauer bis zum 19. Jahrhundert als Scharfrichterei diente und der örtliche Henker hier sein gruseliges Unwesen trieb.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Heute ist aus dem Henkerhaus ein Heimatmuseum geworden und zur Adventszeit verwandeln sich die Räumlichkeiten in ein Spielzeugmuseum. Klein aber fein, fernab vom städtischen Lärm und Stress wurden hier liebevoll zahlreiche Blech-Spielzeuge aus den zwanziger und dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts zusammengetragen. Diese stammen, so etwa alte Flugzeuge, Blechautos oder eine Eisenbahn aus dem Jahr 1928, von Ur-Bernauern die einst damit spielten oder damit groß geworden sind.

Ansonsten gibt es fast an jeder Ecke etwas zu entdecken, so eine Dampfmaschine und allerlei Deko, die liebevoll von den MitarbeiterInnen in Szene gestzt wurden.

Traditionell wird die kleine Ausstellung von den Kindern der Kita Angergang aus Bernau eröffnet. So auch am heutigen Vormittag. Nach ein paar spannenden Erzählungen rund um die „schwarze Küche“ im Henkerhaus, ging es für die Kleinen mit viel Kreativität und selbstgebasteltem zum Weihnachtsbaumschmücken.

Nachdem die Weihnachtskugeln hingen, lauschten sie gebannt den Erzählungen von Museumsleiter Bernd Eccarius oder suchten Märchen auf dem großen Märchenwald-Wandbild.

Die Ausstellung ist noch bis zum Januar 2018 zu sehen. Zudem werden in der Weihnachtszeit Märchenfilme gezeigt oder Geschichten vorgelesen. Anmeldungen hierfür sind unter Telefon (0 33 38) 70 04 96 möglich.

Das Museum in der Straße Am Henkerhaus ist dienstags bis freitags von 9 bis 12 und von 13 bis 17 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 10 bis 13 und von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Eintritt: ein Euro, ermäßigt 50 Cent.

 

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!