Anzeige  

Festival Rockende Eiche rockte zum 16. Mal in Biesenthal

Nachwuchsbandfestival des Kulti

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab Samstag, 24.10., 09 Uhr aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Oftmals sonnig, kein Regen, Temperaturen von bis zu 16 Grad

Biesenthal (Barnim): Gestern Nachmittag war es wieder soweit. Es wurde LAUT in Biesenthal und einige hundert Besucher fanden den Weg zum 16. Nachwuchsbandfestival “Rockende Eiche” auf das Gelände des Kulti Biesenthal.

Unter dem Motto “Bunt statt Braun” zeigten 10 Nachwuchsbands unserer Region ihr Können und sorgten für tolle Stimmung unter den zahlreichen Besuchern. Wenngleich die Musik zum Teil nicht jedermann Geschmack traf und fernab des musikalischen Mainstream lag, so hatten die Bands und anwesende Fans auf jeden fall ihren Spaß.

Anzeige  

Für gute Stimmung und laute Klänge sorgten u.a. Afterlife, Deeper Than Fear, Fearless Mind, Mama Saidt, 333, From Beneath The Shallows oder Walking Desasters. Die Veranstaltung endete gegen 2 Uhr.

Hintergrund:

Rockende Eiche ist ein Open Air Nachwuchsbandfestival auf dem zumeist etwa zwölf Bands aus der Region die Möglichkeit haben, sich, teils erstmals, der Öffentlichkeit zu repräsentieren. Im Laufe des Nachmittags und Abends treten dann etwa zehn Bands auf. Während der „Technik-Umbau-Pause“ zwischen den Bands gibt es kurze Redebeiträge zu verschiedenen aktuellen Themen. Auf dem Gelände ist durch verschiedene Stände für die kulinarischen Bedürfnisse der Besucher gesorgt.

Die Intention des Projektes ist es, die Besucher des Jugendkulturzentrums „KULTI“ in die Planung und Durchführung des Projektes mit einzubinden. Sie sind Teil der Planungstreffen und engagieren sich bei der Versorgung der Bands, als Helfer und repräsentieren sich und ihre Einrichtung. Das Festival selbst glänzt durch ein breites Spektrum an Musikstilen wie etwa Rock, Hardcore, Metal, aber auch elektronischer Musik. Auch in diesem Jahr stand das Open Air unter dem Motto „Bunt statt Braun“ und setzt damit ein deutliches Zeichen für Toleranz und Demokratie.

Die Geschichte dieser Veranstaltung geht bis auf das Jahr 2001 zurück, als der damalige Zivildienstleistende die Idee hatte, eine Plattform für junge, noch nicht bekannte Bands zu schaffen.

Kulti Biesenthal

Was 1996 mit einem umgebauten Bus begann, hat sich zu einem der größten Jugendclubs im Landkreis Barnim etabliert. Hier können Kinder und Jugendliche musizieren, Sport treiben, Hausaufgaben machen, Nachhilfe bekommen, spielen und ihre Freizeit gestalten. Gemeinwesenarbeit und das Nachwuchsmusikfestival “Rockende Eiche“ sind wichtige Bestandteile der Arbeit.

Träger des Jugendkulturzentrums „KULTI“  ist die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal.

Das einzigartige Festival  in der Region kann nur mit der Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern, Spendern und Sponsoren, wie der Sparkasse Barnim und der Firma TZMO Deutschland GmbH mit Sitz in Biesenthal durchgeführt werden. Der Landkreis Barnim und die Stadt Biesenthal fördern und ermöglichen dieses alljährliche Projekt seit nunmehr 16 Jahren, so Stephan Bertheau von der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal.

Foto/Video: Bernau LIVE

Anbei 2 Kostproben, welche wir gestern Abend LIVE via Facebook übertragen haben.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.