Anzeige  

Biesenthal – Fahrkartenautomat gesprengt – mutmaßliche Täter gefasst!

Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Mix aus Sonne und Wolken bei bis zu 21 Grad

Biesenthal (Barnim): Am 11.02.2019, gegen 03:10 Uhr, wurden Polizisten zum Bahnhof Biesenthal gerufen.

Anwohner hatten einen Knall vernommen und wenig später einen dunklen VW Golf in schneller Fahrt und ohne eingeschaltete Beleuchtung davonfahren sehen. Wie sich herausstellte, war ein Fahrkartenautomat mittels Pyrotechnik zerstört worden.

Bei der Nahbereichsfahndung entdeckten Beamte dann das besagte Auto in der Nähe des Eberswalder Flugplatzes. Der Fahrer sprang bei Anblick der Polizisten aus dem Wagen und rannte in ein angrenzendes Waldstück.

Anzeige  

Sein Beifahrer und mutmaßlicher Komplize versuchte ebenfalls zu entkommen, konnte aber gestellt und vorläufig festgenommen werden. Bei ihm handelt es sich um einen 36 Jahre alten Barnimer, der bereits polizeilich bekannt ist. Er sitzt jetzt Kriminalisten gegenüber. Im Fahrzeuginneren fanden sich Gegenstände, die darauf hindeuten, dass man es hier mit den tatsächlichen Tätern zu tun hat. Die Ermittlungen dauern an, so die Polizei Brandenburg in einer Mitteilung.

Quelle: Polizeidirektion Ost.

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.