Anzeige  

Ministerin Manja Schüle zu Gast im Geschichtenreich Börnicke

Zu Gast im Geschichtenreich

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab Samstag, 24.10., 09 Uhr aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Oftmals sonnig, kein Regen, Temperaturen von bis zu 16 Grad

Bernau / Börnicke: Fernab von den großen Bühnen Brandenburgs und der Welt, befindet sich im Bernauer Ortsteil Börnicke das Feuerwehrhaustheater mit dem Verein Geschichtenreich.

In zauberhafter Atmosphäre, mit kleinem Café und fernab der Alltagshektik, werden hier regelmäßig (Puppen) Theater und kleinere Konzerte angeboten. Am gestrigen Mittwoch hat Kulturministerin Manja Schüle im Rahmen ihrer Barnim-Kreisreise das ‘Kleinste Theater Brandenburgs‘ besucht.

Wenngleich Börnicke ganz sicher nicht der Nabel der Landespolitik ist, so verbergen sich an der Börnicker Dorfstraße 11a gleich zwei Träger des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, Ekkehard und Gabriele Koch. Beide gründeten die Geschichtenreich-Kulturoase und wurden im vergangenen Jahr für ihr kulturelles und soziales Engagement mit der Verdienstmedaille ausgezeichnet.

Anzeige  

„Gabriele und Ekkehard Koch haben in den vergangenen mehr als 20 Jahren mehrere Kultur-Vereine gegründet, das ‘kleinste Theater Brandenburgs‘ ins Leben gerufen, das Projekt ‘Ein Dorf macht Theater‘ gestartet und eine Wanderherberge in einem historischen Feuerwehrauto eingerichtet – und damit das 500 Einwohner-Dorf Börnicke zu einem kleinen, aber feinen Kunst- und Kultur-Hotspot mit überregionaler Strahlkraft entwickelt. In einem Flächenland wie Brandenburg brauchen wir solche ideenreichen, kreativen und mutigen Kultur-Pioniere, die Orte beleben, Menschen zueinander bringen und Identität schaffen. Sie tragen zur kulturellen Vielfalt und zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft bei – und sie gestalten Zukunft in unserem Land.“, so die Ministerin in einem Statement.

wp header geschichtenreich 1

Die 1959 in Dresden geborene Gabriele Koch schloss ihr Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden als Diplom-Theaterdesignerin ab. Danach arbeitete sie zunächst nebenberuflich in freien Theatergruppen mit. Im Jahr 1990 war sie Mitbegründerin des Figurentheaters ‘Homunkulus‘ in Berlin und arbeitete in den vergangenen Jahrzehnten unter anderem als Theater-Designerin, Puppenspielerin, Bühnenmalerin und Raumgestalterin. Mit ihren Malereien und Graphiken hat sie bereits zahlreiche Ausstellungen in Deutschland und im Ausland bestritten. Der 1956 in Weißenfels geborene Ekkehard Koch arbeitete nach seinem Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden als Restaurator, unter anderem im Bode-Museum Berlin, im Berliner Dom, in den Luthergedenkstätten in Wittenberg, im Tübke-Panorama Bad Frankenhausen sowie in der Stiftung Weimarer Klassik. Als Bildender Künstler zeigt er seine Sandstein-Skulpturen deutschlandweit in Ausstellungen.

wp garten 676x451 1 2

Gabriele und Ekkehard Koch leben seit 1993 im Bernauer Ortsteil Börnicke und haben seither eine Vielzahl von Kultur-Initiativen und -Projekten gestartet, darunter den 2013 gegründeten Verein ‘Geschichtenreich‘, der mehrere Projekte und Initiativen bündelt.

Verwendete Quellen: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Gartenreich e.V.

Kommende Veranstaltungen:

  • Freitag 02.10. – 20.00 Uhr – Jazz in BOE – Konzert
  • Samstag 03.10. – 16.00 Uhr – Der kleine Häwelmann – Spiel ab 3 Jahre
  • Sonntag 04.10. – 11.00 Uhr – Der kleine Häwelmann – Spiel ab 3 Jahre

 

Kürzliche Beiträge

 

Aktuelle Stellenangebote aus und um Bernau

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.