Anzeige  

Dienstag: Streiks im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)

Hinweis zum ÖPNV

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Neuer Lockdown ab Montag, den 2. November 2020 – Beitrag
Corona: Landkreis Barnim erreicht einen Inzidenz-Wert von 50,3 – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist dicke Wolken, hier und da etwas Regen möglich bei bis zu 12 Grad

Bernau / Barnim: Am morgigen Dienstag hat ver.di zu Warnstreiks im Öffentlichen Personennahverkehr aufgerufen.

Betroffen sind u.a. die BVG (Bus, Tram, U-Bahn) in Berlin von Betriebsbeginn bis etwa Mittags um 12 sowie die Barnimer Busgesellschaft von Dienstag 3 Uhr bis Mittwoch 3 Uhr.

Wie die Barnimer Busgesellschaft mitteilt, kann der Schülerverkehr seitens der BBG nicht abgesichert werden. Man wolle jedoch versuchen, den Stadtverkehr in Bernau und Eberswalde abzusichern. Nicht betroffen sind S-Bahnen sowie der DB Regionalverkehr. Auch bei der ODEG wird nicht gestreikt.

Anzeige  

Mit den Warnstreiks soll laut ver.di der Druck auf die Verhandlungen ausgeübt werden. Die Gewerkschaft fordert für die 87.000 ÖPNV-Beschäftigten einen bundesweiten Rahmentarifvertrag. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) hat diese Verhandlungen abgelehnt. Betroffen sind 130 kommunale ÖPNV-Unternehmen in 16 Bundesländern.

Zeitgleich finden regionale Verhandlungen mit den jeweiligen Kommunalen Arbeitgeberverbänden (KVA) statt bei denen es unter anderem um Entgelterhöhungen und weitere vor Ort relevante Forderungen geht. Sie finden derzeit schon statt. Quelle: ver.di

 

Aktuelle Stellenangebote aus und um Bernau

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.