Anzeige  

Guten Morgen aus Bernau und eine angenehme Wochenmitte

Infos für den Tag

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Am Montag, 28.09. ist die gesamte Stadtverwaltung wegen Umzug geschlossen
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 18 Grad

Bernau / Barnim): Mit teils großen Pfützen und noch blauem Himmel starten wir in den heutigen Mittwoch.

Nachdem es in der Nacht teils ausgiebig regnete, erwarten wir heute wechselhaftes Wetter mit erneutem Regen. Zudem warnen Wetterdienste vor dem Ausläufer einer Sturmfront. Mit bis zu 20 Grad bleibt es zudem ungewohnt “kühl”. Wir wünschen dennoch einen schönen Tag sowie einen pünktlichen Feierabend. Anbei einige Infos für den Tag, bevor es später mehr von Bernau LIVE gibt.

Und sonst so?: Am heutigen 26. August hat das Toilettenpapier seinen “offiziellen” Ehrentag! Hiervon verbrauchen wir etwa 15 kg pro Jahr, eine Rolle ist etwa 30 meter lang, meist sehr plüschig, hat 2 Abrollrichtungen und wurde erstmals im 6. Jahrhundert erwähnt!

Anzeige  

Das erste moderne, kommerziell erhältliche Papier, das in einer Fabrik speziell als Toilettenpapier hergestellt wurde, wurde von Joseph Gayetty 1857 in den USA produziert und bestand aus einzelnen Blättern in einer Schachtel und war mit Aloe-Extrakten getränkt.

Das perforierte Toilettenpapier auf Rollen, wie wir es heute kennen, stammt aus dem späten 19. Jahrhundert. 1880 entstand die British Perforated Paper Company. 1890 stellte die Scott Paper Company Toilettenpapier auf Rollen her.

In Deutschland gründete Hans Klenk 1928 in Ludwigsburg die erste Toilettenpapierfabrik. Damals bestand eine Rolle aus 1000 Blatt rauen Krepppapiers. 1958 verbreitete sich im Westen Deutschlands – aus Amerika kommend – das weichere Tissue-Papier, das auf der Haut viel angenehmer als das Krepppapier ist. In der DDR blieb Krepppapier die einzig verfügbare Sorte. Was man vorher verwendet hat, wollen wir Euch an dieser Stelle ersparen. Im Übrigen favorisieren etwa 60% der Nutzer die vorn hängende Abrollrichtung. ( Quellen: Wikipedia, Statista)

Pankepark: In dieser Woche beginnen die Bauarbeiten für den künftigen 19 ha großen “Pankepark” rund um den Teufelspfuhl. (Link)

Für etwa 4,5 Millionen Euro entsteht bis zum September 2021 eine wunderschöne Parkanlage sowie ein Naherholungsgebiet für alle Bernauer*innen und Gäste. Insgesamt sollen knapp 4 km Wege zum Joggen, Radfahren oder Skaten angelegt werden.

„Das Baugebiet wurde in zwei Abschnitte geteilt, damit die zwei Baufirmen – Märkisch Grün GmbH und Berger Bau SE – parallel arbeiten können“, informiert Marika Herbert vom Bauamt der Stadt. Sie weist darauf hin, dass es durch die Baustellenzufahrten an der Börnicker Chaussee und am Bahnübergang an der Albertshofer Chaussee zu Behinderungen im Straßenverkehr kommen kann.

Die Stadtverwaltung bittet sowohl alle Einwohner als auch alle Besucher der Stadt, das gesamte Areal im Bereich des künftigen Pankeparks während der gesamten Bauzeit nicht zu betreten, da es sich um eine Baustelle handelt.

Verkehr in und um Bernau

Berufsverkehr: Kurz vor Ahrensfelde in Fahrtrichtung Berlin, geht es auch heute Morgen nur schleppend voran. Ebenfalls solltet Ihr kurz vor Malchow ein paar Minuten mehr einplanen.

S-Bahn S2

nach Bernau:

  • Abfahrt in Buch 4 Minuten früher (Buch ab 03, 23, 43; Bernau an 14, 34, 54)
  • im Nachtverkehr Fr/Sa und Sa/So: unverändert

nach Blankenfelde:

  • Abfahrt von Bernau bis Röntgental 5 bis 6 Minuten später (Bernau ab 03, 23, 43). Der 3-minütige Aufenthalt in Buch entfällt.
  • im Nachtverkehr Fr/Sa und Sa/So: Abfahrt in Röntgental 1 Minute später

Verwendet Quelle: S-Bahn Berlin

Bauarbeiten im Bereich der S2 (Link)

  • Pendelverkehr der S2 zwischen den Bahnhöfen Pankow und Blankenburg
  • Kein Zugverkehr zwischen Nordbahnhof und Pankow
[the_ad id=”78049″]

Neuer Gehweg Schönower Chaussee

Ein neuer Gehweg wird derzeit entlang der Schönower Chaussee zwischen der Weinberg- und der Karl-Marx-Straße angelegt. „Mit dem neuen, etwa 110 Meter langen Abschnitt wird eine geradlinige Wegeführung erzielt und die Verziehung in Richtung des Wohnblockes Schönower Chaussee 11–19 aufgegeben“, informiert Andrea Jakisch vom Bauamt der Stadt.

Kraftfahrer müssen sich durch die Bauarbeiten auf eine geänderte Verkehrsführung einstellen. Fußgänger sollten bereits am Knotenpunkt Schönower Chaussee/Im Blumenhag/Fichtestraße barrierefrei auf den gegenüberliegenden Gehweg entlang des Sportplatzes wechseln und dort bis zur Querungsmöglichkeit an der Einmündung Karl-Marx-Straße bzw. am Kreisverkehr verbleiben. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Anfang September dauern, so die Stadt Bernau.

Panketal – Sperrung Dompromenade

Mit Anordnung der Straßenverkehrsbehörde wird in der Dompromenade eine Vollsperrung eingerichtet. Diese hält vom 13.08. bis zum 03.09.2020 an und wirkt sich auch auf die vorhandenen Parkflächen in der Dompromenade aus. Grund dafür sind Arbeiten an einem Abwasserkanal.

Vollsperrung in Melchow – Verlängerung

Bis voraussichtlich Mitte September ist die Ortsdurchfahrt Melchow wegen Bauarbeiten gesperrt. Von Eberswalde kommend  wird die Zufahrt bis Höhe Alte Dorfstraße möglich sein, die Umleitung führt dann über Grüntal. Bitte beachtet die Hinweisschilder der Straßenverkehrsbehörde. In ersten Planungen sollten die Bauarbeiten bereits zum 15. August abgeschlossen sein.

Bauarbeiten in der Weißenseer Straße (L200)

Wie die Stadt Bernau bei Berlin mitteilt, wird in der Weißenseer Straße in Höhe der Ladestraße ein Kanal zur Ableitung von Regenwasser eingebaut. Zwischen der Einmündung des Usedomradwegs bis fast zur Eisenbahnunterführung wird der Verkehr abwechselnd auf einer der beiden Fahrbahnhälften gesperrt und mit einer Baustellenampel geregelt. Die Bauarbeiten sollen bis Ende August andauern. Staugefahr!

K6005 zwischen Rüdnitz und Lobetal – Verlängerung

Noch bis etwa Mai des kommenden Jahres ist die K6005 zwischen Rüdnitz und Lobetal gesperrt. Hier wird die Verbindungsstraße zwischen den beiden Ortschaften grundhaft saniert. In diesen Tagen wurde damit begonnen, die Asphaltschicht zu erneuern.

 

Kürzliche Beiträge bei Bernau LIVE

 

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.