Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Umfangreiche Bauarbeiten in der August-Bebel-Straße vom 31. Januar 2023 bis zum 3. Februar 2023. Infos
ÖPNV Bernau: Notfall-Fahrplan auf den BBG – Linien 868, 891 sowie 900 – Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Wochenende: Meist winterlich Grau bei -2 bis 2 Grad – Sonntag Schnee- oder Schneeregen möglich

Landwirtschaftsminister Axel Vogel besuchte das IFN Schönow

Kompetenzzentrum IFN Schönow

Bernau / Brandenburg: Fast schon ein wenig privat, schaute Brandenburgs Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz, Axel Vogel, am vergangenen Freitag im IFN Schönow vorbei.

Grund für den spontanen Besuch war eine Betriebsbesichtigung des Institutes für Fortpflanzung landwirtschaftlicher Nutztiere Schönow e.V. (IFN).

Hierbei informierte sich Vogel bei hochsommerlichen Temperaturen, ausgiebig über die aktuelle Entwicklung in den Bereichen Forschung, Beratung und Wissenstransfer. Hierbei zeigte sich der Minister tief beeindruckt von der modernen Labortechnik und dem enormen Wissenstand der etwa 50 Mitarbeiter*innen im Bernauer Ortsteil Schönow.

Anzeige Willkommen im Forum Bernau

Durch zahlreiche Forschungsprojekte, die sich mit praxisnahen Themenstellungen beschäftigen, ist es dem Institut gelungen sich sowohl national, aber auch international einen Namen zu machen. Durch eine erfolgreiche Ausgründung, konnte die Anzahl der Beschäftigten am Bernauer Standort von 19 (2008) auf 50 gesteigert werden.

So beschäftigen sich die Forscher*innen zum Beispiel mit der Digitalisierung in der Landwirtschaft, der Erfassung des Tierwohls und der Tiergesundheit sowie mit innovativen Konzepten zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes in der Landwirtschaft. Neben der Forschung ist der direkte Ergebnistransfer in die landwirtschaftliche Praxis ein wesentliches Anliegen des Institutes. Um dies umzusetzen, bietet das IFN Schönow Beratungen zu den Themen Fruchtbarkeit, Tierwohl, Tiergesundheit und Konzepten zur Antibiotikaminimierung direkt vor Ort an.

Neben der Forschung rund um das landwirtschaftliche Nutztier, genießt das Bernauer Institut einen hervorragenden Ruf als Bildungszentrum. Aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse fliesen hierbei zeitnah in die Aus- und Weiterbildungsseminare der landwirtschaftlichen Bereiche ein. Hierbei ist die praxisnahe Ausbildung am Tier ein wichtiger Punkt. Um dies umsetzen zu können, hält das Institut etwa 20 Rinder unterschiedlicher Rassen im Bernauer Ortsteil Schönow.

Auch diese kleine Stallanlage nahm Minister Vogel gut gelaunt unter die Lupe bevor er und die Mitarbeiter*innen des IFN Schönow in ein wohlverdientes Wochenende starteten.

Fotos: Bernau LIVE

 

Aktuelle Stellenangebote des IFN Schönow

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.