Anzeige  

HELIOS Klinikum Berlin-Buch – Obstkörbe zum Tag der Pflege

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist dicke Wolken, hier und da etwas Regen möglich bei bis zu 12 Grad

Bernau (Berlin-Buch): Wie wir heute Morgen bereits kurz berichteten, findet heute der “Tag der Pflege” statt. Er soll daran erinnern, wie wichtig und anspruchsvoll die Arbeit der Pflegekraft ist. Doch auch dieser Beruf ist im Wandel. Als kleinen Dank gab es heute im Helios Klinikum Berlin-Buch Obstkörbe für die MitarbeiterInnen.

„Aus der klassischen Krankenschwester ist im Verlauf der Jahre immer mehr eine Patienten-Managerin geworden“, sagt Sylvia Lehmann, Pflegedirektorin des HELIOS Klinikum Berlin-Buch. „Eine Pflegekraft muss heute nicht nur den Patienten versorgen, sondern auch aktivieren. Sie muss medizinisch und pflegerisch bestens ausgebildet sein, über fundierte soziale, interkulturelle und psychologische Fähigkeiten verfügen, ein Verständnis für analoge sowie digitale Technik haben und den gesamten stationären Ablauf im Blick haben – von der Aufnahme bis zur Entlassung eines Patienten.“, erklärt sie.

Anzeige  

Vor 30 Jahren absolvierte Sylvia Lehmann ihre Ausbildung zur Krankenschwester. Nach Karriereschritten als Fachschwester, Stationsleitung, stellvertretende Pflegedienstleitung und zahlreichen Weiterbildungen ist sie seit 2014 Pflegedirektorin am Klinikum. „Der Beruf der Pflegekraft ist viel facettenreicher als früher und bietet viele Möglichkeiten der Qualifikation und Spezialisierung!“, wirbt sie für ihren Beruf.

Als Dankeschön für die unersetzliche und herausfordernde Arbeit wird die Krankenhausleitung am Internationalen Tag der Pflege Obstkörben für jede Station des Klinikums überreichen. Frau Lehmann: „Wir wissen, dass der Beruf viele Chancen und Möglichkeiten, aber auch Belastung mit sich bringt. Schichtdienste, die körperliche Anstrengung oder traurige Patientenschicksale können an persönliche Grenzen führen.“

Wie diese anspruchsvolle Arbeit in Zahlen aussieht – in Buch werden von den Pflegekräften zum Beispiel täglich:

–       Etwa 990 stationäre Patienten versorgt

–       70 Operationen als Assistenz begleitet

–       Ca. 165 Notfallpatienten betreut

–       6 km gelaufen

–       8 neue Erdenkinder ins Leben begleitet

–       Darüber hinaus spenden Pflegekräfte täglich Trost, helfen beim Ausfüllen von Formularen oder bei der Körperpflege, klären über Abläufe in der Klinik auf, versorgen Wunden, begleiten Krankheitsverlauf und Genesung. Und sie sorgen täglich für ein Lächeln – auch in schweren Situationen.

 

Das HELIOS Klinikum Berlin-Buch ist ein modernes Krankenhaus der Maximalversorgung mit über 1.000 Betten in 24 Kliniken, sechs Instituten und einem Notfallzentrum mit Hubschrauberlandeplatz. Jährlich werden hier mehr als 52.000 stationäre und über 113.000 ambulante Patienten mit hohem medizinischem und pflegerischem Standard in Diagnostik und Therapie von Spezialisten fachübergreifend behandelt, insbesondere in interdisziplinären Zentren wie z.B. im Brustzentrum, Darmzentrum, Perinatalzentrum, der Stroke Unit und in der Chest Pain Unit. Die Klinik ist von der Deutschen Krebsgesellschaft als Onkologisches Zentrum und von der Deutschen Diabetes Gesellschaft als „Klinik für Diabetiker geeignet DGG“ zertifiziert.

Infos via Anja Himmelsbach / HELIOS Klinikum

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.