Anzeige  

Tag der Befreiung – heute vor 70 Jahren – Ehrenmäler in Bernau beschmiert –

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab 19.10. – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Bis zum Mittag Regen, später trocken bei bis zu 15 Grad
bw befreite kinder 01

Der 8. Mai wird europaweit als Tag der Befreiung von Faschismus und Gewaltherrschaft gefeiert – heute bereits zum 70. Mal. In der vergangenen Nacht wurden das Ehrenmal für die Gefallenen der Roten Armee und das Deserteurdenkmal in der Bernauer Mühlenstraße mit  Parolen, Symbolen und roter Farbe beschmiert.

Bürgermeister André Stahl dazu: „Ich bin erschüttert ob der Anstandslosigkeit der Täter. Dies zeigt überdeutlich, wie notwendig es ist, immer wieder an die Verbrechen der Nazis zu erinnern und das Gedenken an den Tag der Befreiung hochzuhalten. 
Wir haben die Reinigung der Denkmäler umgehend in Auftrag gegeben, damit der würdige Rahmen für die Feierlichkeiten am Spätnachmittag wieder hergestellt ist. Ich rufe alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für eine weltoffene und tolerante Gesellschaft einsetzen, dazu auf, um 17 Uhr zur Gedenkfeier in die Mühlenstraße zu kommen und Gesicht zu zeigen.“, So die Stadt Bernau in einer Mitteilung.
Das Bernauer Netzwerk für Weltoffenheit lädt am heutigen Freitag zum Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 70 Jahren ein. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr vor dem Ehrenmal für die Gefallenen der Roten Armee an der Mühlenstraße, findet ihre Fortsetzung am gegenüberliegenden Deserteurdenkmal und endet mit einem Friedensfestessen auf dem Marktplatz.
„Am 8. Mai 1945 um 23 Uhr schweigen die Waffen.“
Mit diesen Worten verkündete Admiral Dönitz vor genau 70. Jahren die bedingungslose Kapitulation Deutschlands in der Bevölkerung und den Truppen Deutschlands.
Durch ein fehlende Textpassage im russischen Dokument, konnte Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel, Chef des Oberkommandos der deutschen Wehrmacht, die Urkunde erst um 00:16 Uhr – also streng genommen erst am 9. Mai und 75 Minuten nach der in der Urkunde erwähnten Zeit unterschreiben.
Im Dokument ist zu lesen: “Der Krieg endete um 23:01 mitteleuropäischer Zeit am 8. Mai 1945.”
Genaugenommen hatten die Allierten Truppen die meisten Gebiete des ehemaligen Deutschen Reiches bereits im Herbst 1944 besetzt. Kämpfe gab es nur noch in Berlin und einigen Gebieten im Zentrum des Landes. Nach dem Selbstmord Hitlers am 30. April 1945 hatten viele Teile der deutschen Armee bereits aufgehört zu kämpfen und Teilkapitulationen für ihr Gebiet unterzeichnet. Auch Berlin kapitulierte am 2. Mai 1945.
Von 1939 – 1945 starben im 2. Weltkrieg etwa 55 Millionen Menschen, davon waren die Hälfte Zivilisten. Besonders die Zahlen der Holocaust-Opfer wurden seit 1990 mehrfach genau überprüft und die bis dahin ungewissen Zahlen der sowjetischen und polnischen Holocaustopfer durch neue Quellen exakter bestimmt. Dabei wurden die Mindestzahl von 5,7 Millionen und die wahrscheinliche Gesamtzahl von 6,3 Millionen ermordeten Juden wissenschaftlich gesichert.
Die Zahl der Nichtjüdischen Zivilisten, KZ-Häftlinge, Zwangsarbeiter, Deportierten oder dem Hungertod zum Opfer gefallenen Menschen beläuft sich auf 4,3 Millionen.
Weitere 3,3 Millionen russische Kriegsgefangene wurden Opfer der Massenvernichtung im Laufe der Kriegsjahre.
In Erinnerung der vielen Opfer des 2. Weltkrieges finden am heutigen Tag vielerorts Gedenkfeierlichkeiten statt.
Bernau: Zum Gedenken an den Tag der Befreiung vom Faschismus lädt das Bernauer Netzwerk für Toleranz und Weltoffenheit alle Bürger und Gäste der Stadt um 17 Uhr am Denkmal der Roten Armee Bernau ein.
„Anschließend wollen wir am Marktplatz gemeinsam die Befreiung vom Nationalsozialismus feiern. Gedenken wir an diesem Tag der unzähligen Toten und stehen gemeinsam gegen Hass und Größenwahn für ein entspanntes Miteinander!“, so Vertreter des Netzwerks.
Weitere Informationen zur heutigen Gedenkfeier unter: http://www.aktionsbuendnis-brandenburg.de/termin/gedenken-den-tag-der-befreiung-vom-faschismus

Foto: U.S. Signal Corps, 14. April 1945 / National Archives,  Washington / Gedenkstätte Buchenwald

Anzeige  

#Bernau #Tag_der_Befreiung #Geschichte #Barnim #Bernau_LIVE

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.