Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist blauer Himmel und Sonne bei bis zu 30 Grad

Klima-Adventskalender Tür 21 – Biodiversität für unsere Gewässer

Ein Beitrag von "Barnim Denkt Weiter"

90% unserer Gewässer sind in keinem guten ökologischen Zustand.

Das führt zu einem Verlust an Artenvielfalt.

Anzeige  

Führt dieser Verlust von Artenvielfalt dann auch zu einer weiteren Verschlechterung der Gewässerqualität?   

Klima Adventskalender Bernau

Menschliche Eingriffe wie Begradigung, Ausbau und Aufstauung der Flüsse, Einleitung von Abwässern und Einträge aus der industriellen Landwirtschaft haben die natürlichen Lebensräume zerstört und somit auch die biologische Vielfalt der sensiblen Ökosysteme beeinträchtigt.

Aber Artenvielfalt ist für unsere Gewässer wichtig,

…denn Tiere, Pflanzen und Mikroorganismen tragen an ganz unterschiedlichen Stellen zur Selbstreinigung der Gewässer bei.

Intakte Süßwasser-Ökosysteme sind widerstandsfähiger gegen Krankheiten und den Klimawandel. Sie haben eine enorme Bedeutung für uns Menschen: als Trinkwasserlieferant, als Hochwasserschutz, als Filter für Sedimente und gelöste Schadstoffe und als Orte der Erholung und Freizeit. Wie sich ein zu hoher Eintrag von Nährstoffen auswirkt, kann man an stark genutzten Badestellen jeden Sommer sehen.

Das Grundwasser…

…bildet einen wichtigen Lebensraum für Organismen unterschiedlicher Größe. Dazu gehören Krebstiere, Schnecken, Milben, Würmer oder auch Fische. Deshalb ist auch der Schutz des Grundwassers eine Frage des Artenschutzes, denn 76 % unseres Trinkwassers wird aus Grundwasser gewonnen.

Im natürlichen Gewässer bauen Organismen z.B. organische Verunreinigungen und Schadstoffe ab und verhindern, dass Bakterien und Krankheitserreger Überhand gewinnen… und sie sorgen für eine optimale Durchströmung der Gewässersohle, so dass z.B. als Brutstätte für Forellen und Lachse erhalten bleiben. Ein Artenreichtum in den Gewässern ist daher von großer Wichtigkeit. Wenn einzelne Arten in Schwierigkeiten kommen, können andere deren Funktion übernehmen.

Auch in unserer Region besteht Handlungsbedarf!

Infrastrukturentwicklung, Versiegelung und Bebauung, Entwässerung und Absenkung des Grundwasserspiegels schränken die Funktionstüchtigkeit der Fließgewässer im oberen Panketal und der Auen stark ein. Die Klimaanpassungsstrategie für Bernau empfiehlt mit dem „Gewässerkonzept Panke“ eine Renaturierung der Panke, der Dranse, des Dorfgrabens Schönow sowie des Maingrabens und ihrer Auen in mehreren Abschnitten.

…und was können wir tun?

Dafür, dass die Gewässer nicht weiter verschmutzt werden, sind wir alle verantwortlich und wir können viel dafür tun, z.B.

  • Keine Entsorgung von Fett, Medikamenten, Haushaltschemikalie über den Abfluss oder die Toiletten
  • keine Pestizide, Herbizide, Dünger, Öle und andere Chemikalien in Oberflächengewässer oder Abflusssysteme einbringen
  • wenn möglich Wiederverwendung und Recycling praktizieren, statt neu zu kaufen

Weitere wichtige Tipps sind unter folgendem LINK sehr anschaulich zusammengestellt.:

https://de.wikihow.com/Wasserverschmutzung-reduzieren

Geschenktipp:

Ein Set mit umweltfreundlichen Haushaltsmitteln oder Waschmitteln zum Ausprobieren verschenken – das schont die Gewässer.

Quiz:

Jeden Tag stellen wir euch eine Frage zum Thema Klima und Klimawandel. Mitmachen lohnt sich: Unter allen Teilnehmenden werden tolle (Klima-)Preise verlost. Bücher, Bio-Einkaufsgutscheine, Carsharing-Gutscheine und vieles mehr…

Die heutige Frage: Was ist der Versicherungseffekt der Gewässer? Zum Quiz hier klicken

Über uns:

Barnim Denkt Weiter, das ist eine Initiative von klimabewegten Menschen aus Bernau und Umgebung. Gemeinsam mit dem Naturpark Barnim gestalten wir diesen Kalender. Für Anregungen, Kritik oder Interesse mitzumachen, schreibt uns gerne: BarnimDenktWeiter@posteo.de

Der Klima-Adventskalender ist eine Aktion von “Barnim Denkt Weiter”, einer Initiative für Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Barnim. Hierbei handelt es sich um keinen redaktionellen Inhalt von Bernau LIVE. Info

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"