Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis Bernau: Unfall Schönower Chaussee Höhe Edelweißstraße – Sperrung bis etwa 21.30 Uhr
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 01.12.2020 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit Termin: 03338 365-0 oder 365-131
Wetter am Freitag: Anfangs Grau, später etwas Sonne möglich bei bis zu 4 Grad

Bernau: Stahlträger kappt Glasfaserkabel – Kunden ohne Anschluss

Im Umfeld des Rathausneubau

Bernau (Barnim): Eigentlich sorgen die hochmodernen Glasfaserkabel der DNS:NET in Bernau, für ultraschnelles und zuverlässiges Internet und funktionierende Telefonleitungen.

Doch seit einigen Tagen liegt ein großes Problem tief unter der Erde und sorgt für tote Leitungen bei einigen Kunden in der Bernauer Innenstadt.

Anzeige  

Grund hierfür ist ein ein beschädigtes Glasfaserkabel welches bei Bauarbeiten im Umfeld des neuen Rathauses durch einen Stahlträger beschädigt wurde. Umliegende Kunden, wie etwa das Internetunternehmen “inside-intermedia Systems” am Bernauer Marktplatz, sind seit Tagen offline und können nicht via Festnetz telefonieren.

Eine kurzfristige Lösung des Problems scheint erst einmal nicht in Sicht, da die Glasfaserleitung ziemlich tief liegt und erst mit dem zuständige Bauamt abgeklärt werden muss, inwiefern die beschädigte Leitung überhaupt zugänglich gemacht- und gesichert werden kann.

Wie uns die DNS:NET auf Anfrage mitteilte, arbeitet man mit Hochdruck daran eine Interimslösung zu finden um am Anschluss liegende Kunden schnell wieder mit den gewohnten Leistungen zu versorgen.

Über die DNS:NET Internet Service GmbH

Das mittelständisch geführte Brandenburger/Berliner Telekommunikationsunternehmen wurde 1998 gegründet. Die DNS:NET Internet Service GmbH gehört zu den Full-Service Netzbetreibern in Deutschland. Das Dienstleistungsportfolio bildet das gesamte Spektrum von IP-basierten Services für Geschäftskunden sowie Telefonie- und Internetanschlüsse für Privatkunden ab.

Seit 2007 investiert die DNS:NET gezielt in den Infrastrukturausbau in Brandenburg und versorgt zudem in Berlin und bundesweit DSL-freie Regionen mit modernster VDSL2-Technologie. Sie ist in Brandenburg der größte alternative VDSL-Anbieter.

DNS Net IMG 3551
Foto: Bernau LIVE / Archiv 2015 / André Stahl und Alexander Lucke

Am 18. Juni 2015 wurde mit einem symbolischen roten Knopf durch DNS:NET Geschäftsführer Alexander Lucke und Bernaus Bürgermeister André Stahl, die Stadt Bernau an das DSL – Hochgeschwindigkeitsnetz angeschlossen. Die DNS:NET investierte, ohne Fremdmittel der Stadt Bernau, mehrere Millionen Euro in den Glasfaserausbau.

Somit standen im Innenstadtbereich und an zahlreichen Stellen, wo die Telekom noch kein VDSL anbietet, ultraschnelles VDSL mit bis zu 100 Mbit zur Verfügung.

 

Anzeige Stellenangebot Brandenburgklinik Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige