Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Seit 28. Juni 2022 – Nur noch Tempo 30 in der Bernauer Breitscheidstraße
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Donnerstag: Mix aus Sonne und Wolken, am Nachmittag Regen möglich, bis 27 Grad

Großes Fest für kleine Sportler in Bernau und Eberswalde

Info des Landkreis Barnim

Mehr als 700 Nachwuchssportler bei Kitasportfesten des Kreissportbundes Barnim

Bernau / Barnim: Eine Menge Spiel und Spaß, aber auch ein klein wenig Wettkampf boten die diesjährigen Kitasportfeste des Kreissportbundes Barnim (KSB). Nach zweijähriger Corona-Zwangspause nutzten am 15. Juni 2022 in Bernau sowie am 21. Juni 2022 in Eberswalde rd. 750 Kinder aus mehr als 40 Einrichtungen die Gelegenheit, sich spielerisch und sportlich auszutoben.

„Wir freuen uns sehr, dass Veranstaltungen wie diese endlich wieder möglich sind“, freute sich Ron Jordan, Geschäftsführer des KSB, bei der Eröffnung des Kitasportfestes in Eberswalde. In der Pandemie waren sportliche Angebote nur sehr eingeschränkt möglich. Vor allem bei den Jüngsten bestehe hier ein großer Aufholbedarf. „Bei unserem Kitasportfest geht es uns vor allem darum, den Kindern Spaß an der Bewegung zu vermitteln“, betont Jordan. Medaillen und Urkunden seien da eher zweitrangig.

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

Für den Spaß an der Bewegung hatte der Kreissportbund sowohl in Bernau als auch in Eberswalde ein buntes Programm zusammengestellt. Von diversen Hüpfburgen und einer Kletterwand über eine musikalische Mitmachshow bis hin zur Sportparty im Freien sorgten zahlreiche Highlights für begeisterte Kinderaugen.

Auch die Medaillenjäger unter den Jüngsten kamen schlussendlich nicht zu kurz. Mit Unterstützung der Brandenburgischen Sportjugend im Landessportbund Brandenburg e.V. (LSB) konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kitasportfeste sich zugleich bei der Brandenburg-weiten Kitaolympiade beweisen.

Begeistert vom bunten Programm und der großartigen Stimmung vor Ort zeigten sich auch die geladenen Ehrengäste, zu denen neben den Bürgermeistern der Städte Bernau und Eberswalde auch Silke Nessing, Sozialdezernentin im Landkreis Barnim, gehörten.

 

„Aus eigener Erfahrung weiß ich um die vielen helfenden Hände, die den Erfolg einer solchen Veranstaltung erst möglich machen“, erklärte Silke Nessing. „Mein Dank gilt den vielen Erzieherinnen und Erziehern, dem Kreissportbund und den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die sich in der Organisation und Durchführung der Kitasportfeste hier im Barnim engagieren.“ Mit dem symbolischen Zünden einer Rakete gab Sie anschließend gemeinsam mit Bürgermeister Götz Herrmann, KSB-Geschäftsführer Ron Jordan, Jugendamtsleiter Alexander Kleinau, LSB-Vorstand Robert Busch sowie den Teilnehmenden und Gästen des Kitasportfestes in Eberswalde den Startschuss zur Eröffnung der Veranstaltung.

paatg00nyyreatnn7vh2Gruppenfoto (v.l.): Götz Herrmann (Bürgermeister der Stadt Eberswalde), Ron Jordan (Geschäftsführer des KSB), Silke _Nessing (Sozialdezernentin im Landkreis Barnim), Robert Busch (Vorstand Landessportbund Brandenburg) und Alexander Kleinau (Leiter Jugendamt, Landkreis Barnim). Foto: Landkreis Barnim/Robert Bachmann

Hintergrund: Die Kitasportfeste in Bernau und Eberswalde gehören zu den Höhepunkten der Barnimer Sportwochen, die in diesem Jahr einmal mehr vom Kreissportbund Barnim organisiert werden. Eröffnet wurden diese bereits am 31. Mai 2022 mit einem Integrativen Sportfest im F.-Lesch-Stadion in Eberswalde. Im September stehen noch weitere Veranstaltungen auf dem Plan, die sich insbesondere an die jüngere Zielgruppe richten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Verwendete Quellen: Landkreis Barnim

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige