Anzeige

Bauhaus Bernau: Eröffnung der ehemaligen Bundesschule vor 90 Jahren

Führungen ab 7. Mai möglich

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr Bernau: Stau im Bereich Jahnstraße/Mühlenstraße möglich – Grund sind Schachtsanierungen
S-Bahn S2: Bis 17. August 2020 SEV bei der S2 zwischen Bernau und Buch Info
Verkehrshinweis: Bis zum 15. August ist die Ortsdurchfahrt Melchow gesperrt
Covid-19: Mund- und Nasenschutz in Läden und ÖPNV weiterhin Pflicht. Beitrag
Neue Verordnungen: Alle Vorgaben zur aktualisierten Eindämmungsverordnung ab 27. Juni – Beitrag
Wetter am Donnerstag: Ganztags sonnig bei bis zu sommerlichen 29 Grad

Bernau (Barnim): Gestern, vor genau 90 Jahren am 04. Mai 1930, erfolgte die Einweihung der Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes auf dem Gelände des Bauhaus Denkmal Bernau.

Genau 60 Jahre später, gründete sich 1990 der Verein baudenkmal bundesschule bernau e. V., welcher maßgeblich zum Erhalt des Bauhaus Denkmal beiträgt und regelmäßig Führungen anbietet. 

Auch wenn die Geburtstagsfeiern Corona-bedingt ausfallen müssen, so finden ab kommenden Donnerstag, den 7. Mai zumindest wieder Führungen rund um das Bauhaus-Gelände in Bernau Waldfrieden statt. Diese waren in den letzten Wochen ausgesetzt.

Da auch hier die Hygienemaßnahmen eingehalten werden müssen, werden die Führungen mit den Bauhaus-Guides aus dem Innenraum der Bundesschule ins Grüne verlagert.

Die Gruppengröße der Führungen an der frischen Luft wird vorerst auf 10 Personen verringert, so dass der Mindestabstand untereinander eingehalten werden kann. Bei Bedarf werden die Bauhaus-Guides mit einem Taschenmikrofon ausgestattet, damit alles Gesagte verstanden werden kann. Die Führungen finden nun probeweise zu den bekannten Terminen donnerstags um 11.30 und 14.30 Uhr statt. Zukünftig können die Führungen nach Anfrage auf zusätzliche Tage ausgeweitet werden. Treffpunkt mit den Bauhaus-Guides ist der Vorplatz an den zwei großen Fahnenmasten.

Anmeldungen für Führungen sind ab sofort wieder online über das Buchungssystem auf www.bauhaus-denkmal-bernau.de/fuehrung.html möglich.

Bauhaus Denkmal Bernau

Der Bauhaus-Architekt Hannes Meyer errichtete zwischen 1928 und 1930 nach seinen Plänen auf einer vorher unbebauten Fläche eine gewerkschaftliche Bildungseinrichtung. Es entstand die Gewerkschaftsschule Bernau, die in den 1950er Jahren baulich erweitert wurde und danach als Gewerkschafts-Hochschule fungierte. Seit den 70er Jahren stehen die Gebäude unter Denkmalschutz. Das Bauhaus wird weltweit als die bedeutendste Kunstschule des 20. Jahrhunderts geschätzt. Die Initialwirkung für eine neue Sicht auf künstlerische und pädagogische Prozesse in Kunst, Architektur und Design reichen bis zur Gegenwart.

Das “Baudenkmal Bundesschule Bernau” gehört  seit dem 09. Juli 2017 zum UNESCO Welterbe. („Bauhaus und seine Stätten in Weimar, Dessau und Bernau“)

Bauhaus Denkmal Bernau erhält weitere 670.000 Euro Förderung

Zum Verein

Der Verein, der sich 2011 um eine Stiftung erweiterte, kümmert sich seit Jahren unermüdlich um die Sammlung, Erforschung und Präsentation von Zeugnissen des unter Leitung von Hannes Meyer gemeinsam mit Hans Wittwer 1930 errichteten Gebäudeensembles einschließlich Außenanlagen der Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB) in Bernau bei Berlin. Darüber hinaus wird in der Öffentlichkeit durch vielfältige Aktivitäten in den Bereichen Kultur, Wissenschaft, Bildung und Forschung ein Zugang zu diesem kulturhistorischen Denkmal gefördert.

Außenanlage Bauhaus Bernau

Im Januar 2020 wurden die Außenarbeiten am Bauhaus Denkmal offiziell beendet und durch Bernaus Bürgermeister André Stahl “freigegeben”. Wenngleich die Arbeiten hierfür bereits einige Zeit zurückliegen, so bot sich ein guter Anlass um die denkmalgerechte Instandsetzung hervorzuheben. Immerhin wurden hier 1,8 Millionen Euro investiert wovon etwa 1,2 Millionen gefördert worden sind. Etwa 22 Unternehmen wirkten an der Umgestaltung mit.

Bauhaus Bernau

Zu den Arbeiten gehörten unter anderem der Abriss der alten Mensa, die Erneuerung von Straßen und Wegen, die Herstellung von Besucher-Parkplätzen, die Aufforstung des Waldsaumes oder Baumaßnahmen rund um die Teich auf der Rückseite des Bauhaus Denkmals. Neue Informationstafeln verweisen zudem anschaulich auf den Besucher-Rundweg. Anbei ein Blick auf das Gelände vor und während der Umgestaltungsarbeiten.

Besucherzentrum Bauhaus Bernau

Voraussichtlich werden im Herbst 2020 die Bauarbeiten zum neuen Besucherzentrum beginnen. Im Vorfeld haben sich für den Entwurf 47 Architekten aus ganz Deutschland beworben. Als Sieger ging das Stuttgarter Büro Steimle Architekten hervor die mit ihrer lichtdurchflutenden und mit Holzboden verlegten Glaskonstruktion die Jury überzeugten.

Besucherzentrum am UNESCO-Welterbe Bauhaus Denkmal Bernau
Foto: Bernau LIVE / Entwurf Besucherzentrum Bauhaus Bernau – Architekten

Gefördert wird das knapp 2 Millionen teure Vorhaben aus dem Bundesprogramm “Nationale Projekte des Städtebaus”. Das neue Besucherzentrum wird einen großen Empfangsbereich haben, es sollen Ausstellungen stattfinden, Raum für den Ortsbeirat Waldfrieden bieten oder der Startpunkt für Führungen werden. Bisher wird der Besucherverkehr und die Öffentlichkeitsarbeit vor Ort hauptsächlich ehrenamtlich durch den Verein „baudenkmal bundesschule bernau e.V.” organisiert.

Verwendete Quellen: Wikipedia, Verein baudenkmal bundesschule, Stadt Bernau, Bernau LIVE

Passende Themen

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.