Anzeige  

Bernau: Bade- und Angelverbot für Teufelspfuhl und Panke

 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Ab 11.10.21 Bauarbeiten auf der L30 – Schönower Chaussee. Beitrag
Covid-19: Corona-Tests ab Montag, den 11.10.21, kostenpflichtig. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Freitag: Meist stark bewölkt, zum Nachmittag Regen bei bis zu 12 Grad

Bernau (Barnim): Auch wenn die augenblicklichen Temperaturen dazu neigen, sich an jeder noch so kleinen Wasserquelle zu erfrischen, so ist die Panke und der Teufelspfuhl nicht der richtige Ort. Gerade spielende Kinder sollten dahingehend vor einer Nutzung gewarnt werden.

Grund hierfür sind gesundheitsgefährdende Belastungen.

Anzeige  

Das Bodenschutzamt des Landkreises Barnim weist mit Beginn der warmen Jahreszeit erneut darauf hin, dass der Gebrauch des Teufelspfuhls als Angel- und Badegewässer sowie die Nutzung der Panke zwischen dem Ablauf Teufelspfuhl und der Unterführung der Bundesautobahn A11 in Bernau auf unbestimmte Zeit verboten sind. Grund sind die gesundheitsgefährdenden Belastungen der Gewässer.

Die vorhandenen Verbotsschilder sind unbedingt zu beachten. Zudem sollten Eltern und Erzieher vor allem Kinder und Jugendliche immer wieder darauf hinweisen, die Gewässer nicht zu nutzen. Die behördlichen Kontrollen am Teufelspfuhl und an der Panke finden weiterhin regelmäßig statt. Als unbedenklich gilt hingegen ein Aufenthalt im Uferbereich der Gewässer.

(Quelle: Landkreis Barnim)

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"