Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Freitag: Meist blauer Himmel und Sonne bei bis zu 26 Grad

Barnim: Betrüger geben sich als Gesundheitsamt-Mitarbeiter aus

Kriminalität

Bernau / Barnim: In einer Mitteilung warnt der Landkreis Barnim aktuell vor Betrügern, die sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamt Barnim ausgeben.

Über die Corona-Hotline erreichen den Landkreis aktuell Hinweise von Bürgern, dass im vorgeblichen Auftrag des Gesundheitsamtes eine telefonische Umfrage stattfindet.

Die Anrufer fragen unter anderem, welche Tabletten eingenommen werden, wie viele Kinder im Haushalt leben, wie die Kinder bzw. Enkel der Angerufenen heißen und wer der Hausarzt ist. Versprochen wird die Auslosung eines Gewinnes.

Anzeige  

Das Gesundheitsamt führt solche telefonischen Befragungen nicht durch, betont der Landkreis Barnim!

Auch Hausbesuche finden nur nach vorheriger Terminvereinbarung statt. Hierbei führen unsere Mitarbeiter immer einen gesiegelten Dienstausweis des Landkreises Barnim mit sich. (Quelle: Landkreis Barnim)

Aktuelle Meldungen der Polizei

Schorfheide – Bei Verkehrsunfall verletzt worden

Am 02.09.2020, gegen 06:30 Uhr, stießen auf der B167, zwischen Marienwerder und Eichhorst ein Honda Accord und ein Wildschwein zusammen. Das Tier verendete noch am Unfallort. Die Fahrerin des Wagens erlitt bei dem Geschehen leichte Verletzungen und kam zur ärztlichen Behandlung in das Krankenhaus von Eberswalde. An dem PKW entstand ein Schaden von rund 4.000 Euro.

Ahrensfelde – Fahrzeuge aufgebrochen

Im Verlauf der ersten Tageshälfte des 02.09.2020 wurden der Polizei zwei Fälle von Einbrüchen in Kraftfahrzeuge bekannt.

So geschehen in der Bernhard-Lichtenberg-Straße, wo die Täter einen VW T6 angriffen. Sie brachen dessen seitliche Schiebetür auf und stahlen dann mehrere Baumaschinen aus dem Laderaum des Kleintranporters. So wurde ein Schaden von rund 3.000 Euro hinterlassen.

Im zweiten Fall war es ein VW Caddy, welcher in der Eichner Dorfstraße gestanden hatte. Wieder wurde sich Zugriff zum Laderaum verschafft und dann ein Laubbläser mitgenommen. Das Vorgehen hinterließ hier einen Schaden von rund 600 Euro. Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun zu den Tätern und untersuchen dabei auch, ob das Geschehen im Zusammenhang zu sehen ist.

BAB11/Probstheide – Sattelzug von Dieben angegriffen

In der Nacht zum 02.09.2020 brachen noch Unbekannte auf dem Parkplatz Probstheide den Tankdeckel eines Sattelzuges auf. Anschließend zapften die Täter ca. 550 Liter Dieselkraftstoff ab. So entstand ein Schaden von rund 600 Euro.

Wandlitz – Auto verschwunden

Wie der Polizei am 01.09.2020 angezeigt wurde, ist tags zuvor aus der Straße An den Pfühlen ein Ford S-Max verschwunden. Das Fahrzeug hat einen Wert von rund 35.000 Euro. Die Fahndung ist eingeleitet, führte aber bislang noch nicht zum Auffinden des Autos.

Quelle: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

 

Kürzliche Beiträge

 

Aktuelle Stellenangebote aus und um Bernau

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"