Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur Corona-Verordnung ab 23.01.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Montag: Meist wolkig und trocken – Temperaturen zwischen -2 und 2 Grad

Grundsteinlegung für das Bauhaus-Besucherzentrum in Bernau

Weltkulturerbe vor den Toren Berlins

Bernau (Barnim): Bei sommerlichen Wetter wurde am heutigen Nachmittag in Bernau Waldfrieden der Grundstein für das UNESCO-Besucherzentrum gelegt.

Bewusst hat man hierfür das heutige Datum, den 29. Juli, gewählt. Denn vor genau 92 Jahren fand am 29. Juli 1928 unter großer Anteilnahme der Bevölkerung, die Grundsteinlegung für den heute international geschätzten und im Juli 2017 von der UNESCO in das bestehende Welterbe aufgenommene „Das Bauhaus und seine Stätten in Weimar, Dessau und Bernau“ statt.

Wie Bürgermeister André Stahl in seiner Ansprache berichtete, stellte die Stadt Bernau kostenfreie Blumengirlanden zur Verfügung, um Bernau zu diesem Anlass gebührend herauszuputzen. Der Festzug zur Grundsteinlegung versammelte sich damals vor dem Bernauer Rathaus und zog mit Blasmusik, Sprechchören und Fahnen in Richtung Waldfrieden. Insgesamt nahmen 1928 etwa 4.000 Menschen an diesem Ereignis teil.

Anzeige  

Am heutigen Mittwoch waren es definitiv weniger und auch auf Blumengirlanden wurde verzichtet, wenngleich der Anlass nicht minder von Bedeutung war.

Wo einst die Mensa stand, soll in den kommenden Monaten ein Besucherzentrum für das UNESCO-Welterbe Bauhaus Denkmal Bundesschule Bernau entstehen. Im Vorfeld haben sich für den Entwurf 47 Architekten aus ganz Deutschland beworben. Als Sieger ging das Stuttgarter Büro Steimle Architekten hervor die mit ihrer lichtdurchflutenden und mit Holzboden verlegten Glaskonstruktion die Jury überzeugten.

Das neue Besucherzentrum wird einen großen Empfangsbereich haben, es sollen Ausstellungen und öffentliche Veranstaltungen stattfinden, einen Raum für den Ortsbeirat Waldfrieden bieten oder der Startpunkt für Führungen werden. Bisher wird der Besucherverkehr und die Öffentlichkeitsarbeit vor Ort hauptsächlich ehrenamtlich durch den Verein „baudenkmal bundesschule bernau e.V.” organisiert.

Gefördert wird das knapp 2 Millionen teure Vorhaben aus dem Bundesprogramm “Nationale Projekte des Städtebaus”. Betreiberin wird die BeSt Bernauer Stadtmarketing GmbH, Bauherr ist die Stadt Bernau bei Berlin.

DSC02483 Bauhaus Besucherzentrum

Im Vorfeld erfolgten bereits der Abriss der alten Mensa, die Erneuerung von Straßen und Wegen, die Herstellung von Besucher-Parkplätzen, die Aufforstung des Waldsaumes oder Baumaßnahmen rund um die Teich auf der Rückseite des Bauhaus Denkmals. Neue Informationstafeln verweisen zudem anschaulich auf den Besucher-Rundweg. Anbei ein Blick auf das Gelände vor und während der Umgestaltungsarbeiten.

Unter den zahlreichen Gästen waren unter anderem Bauarbeiter und Handwerker der ausführenden Firma Krüger Bau Bernau, Architekt Thomas Steimle, Friedemann Seeger vom baudenkmal bundesschule bernau e. V., Bernaus Bürgermeister André Stahl, Bernaus stellvertretende Bürgermeisterin Michaela Waigand, Bauhaus-Projektleiterin Dr. Antje Guttenberger, zahlreiche Medien sowie Gäste aus Wirtschaft und Politik.

Bis zur Fertigstellung bietet die BeSt Vor-Ort-Führungen auf dem Gelände des Bauhaus Bernau regulär donnerstags und sonntags um 11.30 und 14.30 Uhr an. Diese können vorab gebucht werden unter www.bauhaus-denkmal-bernau.de/fuehrung.

Mehr zum Thema

Verwendete Quellen: Verein baudenkmal bundesschule, Stadt Bernau, Bernau LIVE

 


 

Bernau LIVE – aktuelle Stellenangebote aus und um Bernau

 

Anzeige Stellenangebot Seniorendomizil Bernau

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"