Anzeige

Polizei warnt vor falschen 10 Euro-Scheinen im Raum Eberswalde

Info der Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Schönes Spätsommerwetter – meist sonnig bei bis zu 23 Grad

Bernau (Barnim): Wie die Polizeidirektion Ost mitteilt, gehen dieser Tage vermehrt Strafanzeigen aus dem Raum Eberswalde ein.

Demnach wurden dort durch den Handel mehrfach gefälschte 10-Euro Scheine festgestellt. 

Bei den Noten handelt es sich um eine nur im Detail veränderte/verfremdete, aber im Zahlungsverkehr grundsätzlich mit echtem Geld verwechselbare, Banknotenabbildung (Auszug aus dem vorläufigen Gutachten der Deutschen Bundesbank).

Die auf der Vorderseite befindlichen Sicherheitsmerkmale, wie Smaragdzahl und Folienelement sind aufgedruckt, das Wasserzeichen ist nicht vorhanden. Auf der Rückseite befindet links unten die Aufschrift „copy“.
Weitere Hinweise zur Erkennung von Falschgeld finden Sie unter der Internetadresse der Deutschen Bundesbank.

Bei Verdacht auf Falschgeld sollte die Polizei umgehend informiert werden. Eine Prüfung erfolgt jedoch auch durch die Geldinstitute. Ein Ersatz für Falschgeld erfolgt nicht.

Grundsätzlich ist der Euro aber als sicher einzuschätzen, da die Anzahl der Falschgeldfälle im Verhältnis zur Menge des im Umlauf befindlichen Geldes äußerst gering ist, so die Polizei Brandenburg.

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.