Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist blauer Himmel und Sonne bei bis zu 30 Grad

Magnetangler erhalten Dank und Unterstützung der Gemeinde Panketal

"magnet_4_future"

Bernau / Panketal: Im Dezember des vergangenen Jahres haben haben wir Euch in einem Beitrag Leon und Devon aus Bernau Schönow und Panketal vorgestellt.

Beide wollten ihr Hobby des Magnetangelns mit dem Nützlichen verbinden und zogen los, um aus der Panke, dem Teufelspfuhl in Bernau oder anderen regionalen Gewässern, Müll zu sammeln. Selbst nennen sie sich „magnet_4_future“.

Hierbei kommt ihnen allerhand an ihre Magneten. Von unzähligen Nägeln und Bierdeckeln, über verschiedenste Bleche, bis hin zu verrosteten Fahrrädern ist beinahe alles dabei was irgendwie magnetisch ist. Was die Jungs dann selbst wegtragen können, wird im Anschluss eingepackt und fachgerecht entsorgt.

Anzeige  

Im vergangenen Dezember noch am Anfang ihrer Aktionen, haben sie mittlerweile allerhand „Berühmtheit“ erlangt. Zahlreiche Medien berichteten und viele Menschen begrüßten die Aktion. So auch Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke. In dieser Woche empfing er Leon Holub vom Projekt „magnet_4_future“ im Panketaler Rathaus um sich für die ehrenamtliche Arbeit zu bedanken und Hilfe zuzusichern.

So stellt die Gemeinde Panketal in Zukunft Müllsäcke bereit und Mitarbeiter*innen des Panketaler Betriebshofes sorgen für die Abholung von weggeworfenen Schrott oder Unrat.

Wer sich über die Aktionen informieren möchte, kann dies auf dem YouTube Kanal von „magnet_4_future“ oder bei Instagram.

Magnet 4 Future Presse 2Bürgermeister Maximilian Wonke (l.) und Leon Holub

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"