Anzeige
 
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter am Mittwoch: Mix aus Sonne und Wolken bei bis zu 24 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Der Trend hält an: Stadt Bernau weiterhin sehr beliebt

Nachrichten aus Deutschland und der Welt 2 x am Tag (Testbetrieb)
Stadt BernauDie Stadt Bernau wächst weiter: 38.412 Einwohner waren am 4. Januar mit Hauptwohnsitz in der Hussitenstadt registriert. Das sind insgesamt 755 Personen mehr als vor einem Jahr, davon knapp 300 Flüchtlinge.
Nach 37.133 Einwohnern im Jahr 2012, 37.319 in 2013 und 37.657 in 2014 ist mit der aktuellen Einwohnerzahl ein neuer Höchststand erreicht. Sie nahm 2015 um knapp zwei Prozent zu, während sie 2014 um ein Prozent und 2013 um ein halbes Prozent stieg. Das Wachstum Bernaus beschleunigt sich derzeit also.
Für die Infrastruktur bedeutet dies eine besondere Herausforderung. „Unser derzeitiges Augenmerk liegt vor allem auf den Bereichen Wohnen und Verkehr. Bernau wächst aufgrund seiner Nähe zu Berlin, wo die Wohnsituation sich seit Jahren verschärft.
Die gute Lebensqualität, die sehr guten Schulen und Kitaeinrichtungen sowie die Entwicklungsmöglichkeiten der Stadt tun ein Übriges, dass sich Menschen hier gerne niederlassen“, so Bernaus Bürgermeister André Stahl in einer Mitteilung der Stadt Bernau.
Info: Wie archäologische Quellen belegen, ist Bernau seit der Mittelsteinzeit vor 7000 v. Chr. ein Siedlungsplatz. Am Anfang des 13. Jahrhunderts wurde die Stadt gegründet. Die genauen Umstände sind ungeklärt, da alle Urkunden bei großen Bränden 1406 und 1484 vernichtet wurden. Am Georgstag (23. April) des Jahres 1432 gelang den Bernauer Bürgern die Abwehr eines Angriffs der Hussiten, die auf ihrem Feldzug durch die Lausitz (18. März–5. Mai 1432) zahlreiche Städte zerstörten und plünderten. Seit 1832 wird dieses Ereignisses jährlich mit dem dreitägigen Bernauer Hussitenfest gedacht (außer in der DDR-Zeit). Das Bier und die Tuchproduktion machten die Stadt im Mittelalter weit über die Grenzen der Mark Brandenburg hinaus bekannt. Über Jahrhunderte hinweg galt das Bier als das beste der Mark, und die gute Haltbarkeit machte es zum Exportschlager. Noch im 17. Jahrhundert wurden jährlich 30.000 Tonnen Bier in andere Städte und Gemeinden – auch außerhalb der Mark Brandenburg – geliefert. Im Heimatmuseum vermitteln prächtige Trinkgefäße, Schleppkannen und Schankzeug einen Eindruck von der Bierbrauerei in Bernau. So zu lesen bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Bernau_bei_Berlin
Foto: Bernau LIVE
 
#Bernau #Einwohnerzahl #Barnim #Stadtnachrichten #BernauLIVE

Anzeige
 
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content