Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Meist dicke Wolken, teils etwas regen bei bis zu 14 Grad

Bernau: Leblose Person im Wasser gefunden

Bernau - Leblose Person im Wasser gefundenAm heutigen frühen Nachmittag meldete ein Spaziergänger den Fund einer vermutlich leblosen Person im Wallgraben des Stadtparks Bernau. Nachdem die herbeigerufene Polizei und der Rettungsdienst den Anfangsverdacht bestätigten, wurde zur Bergung der im Wasser befindlichen Person, die Freiwillige Feuerwehr Stadt Bernau bei Berlin gerufen. 
Gemeinsam mit der Wasserrettung des Löschzug Ladeburg konnte dann eine leblose männliche Person geborgen werden. Nach ersten Vermutungen handelt es sich hierbei um eine seit Dezember 2015 vermisste Person. Die Untersuchungen hierzu sowie zur möglichen Todesursache ermittelt nun die Kriminalpolizei.
Vor Ort waren neben Polizei, der Kriminaldauerdienst sowie der Rettungsdienst Barnim und 18 Kameraden der Feuerwehren Löschzug Stadt, Löschzug Ladeburg sowie der Löschzug Lobetal.
Den Hinterbliebenen viel Kraft und Respekt den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr!
Info: Mit der Eingemeindung des Dorfes Ladeburg in die Stadt Bernau bei Berlin erfolgte durch den Löschzug Ladeburgdie Übernahme eines kleinen Anhängers Wasserrettung aus dem Löschzug Stadt, welcher über ein Schlauchboot und diverse Einsatzmittel, teilweise noch aus DDR-Produktion, zur Bekämpfung von Ölverschmutzungen auf Gewässern und zur Bergung von Personen oder Sachen verfügte. Auf dieser Grundlage und in Anbetracht der stetig steigenden Zahlen von Unfällen auf Gewässern wurde 2008 ein Konzept entwickelt, welches eine Spezialisierung des Löschzuges auf diesem Gebiet zuließ.

Zehn Kameraden des Löschzugs Ladeburg erklärten sich daraufhin bereit, zusätzliche Dienste zur Spezialisierung auf dem Gebiet der Wasserrettung zu absolvieren, da es nicht mehr möglich war innerhalb des regulären Dienstes den sehr umfangreichen Bereich der Wasserrettung abzudecken. Ein Teil des Löschzuges ist nunmehr die Technische Hilfeleistung (TH) Unfall-Wasser. Die TH Unfall-Wasser befasst sich nicht nur mit der Personensuche. Zu den Einsatzgebieten zählen auch die Bekämpfung von Ölunfällen, die Personen- und Tierrettung, die Eisrettung und die Amtshilfe für andere Behörden. http://www.feuerwehr-bernau.de/ueber/spezialgruppen/wasserrettung.php

Fotos: Bernau LIVE
IMG_0234 IMG_0243 IMG_0248 IMG_0254 IMG_0256 IMG_0266 IMG_0286 IMG_0290
 
#Nachrichten #Bernau #Feuerwehr #Polizei #Barnim

Anzeige  
Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.