Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Freitag: Meist blauer Himmel und Sonne bei bis zu 26 Grad

Nord- und Ostseeinseln wie Rügen, Usedom oder Sylt für Urlauber gesperrt

Covid-19 - Kein Zugang für Touristen

Bernau / Mecklenburg-Vorpommern: Ab Montag, den 16. März soll vorerst der Tourismus auf Deutschlands Nord- und Ostseeinseln schrittweise eingestellt werden.

Urlauber, die aktuell ihre Ferien auf z.B. Usedom, Rügen, Sylt oder Hiddensee verbringen, werden gebeten, den Heimweg anzutreten.

Darauf verständigten sich am Sonntagabend Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, Ministerpräsident Daniel Günther und Ministerpräsident Stephan Weil.

Anzeige  

Wie die Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern mitteilt, sei der Grund für die Abriegelung, dass die Gesundheitssysteme der Inseln nicht auf eine größere Zahl von mit dem Coronavirus infizierten Menschen vorbereitet sind. Die Maßnahme dient damit sowohl dem Schutz der Inselbevölkerung als auch dem Schutz der Gäste. Insbesondere sind die Kapazitäten der Intensivmedizin auf den Inseln nicht auf schwere Erkrankungsverläufe ausgelegt, heisst es weiter.

Personen, die ihren festen Wohnsitz auf den Inseln haben oder hier zur Arbeit müssen, sind von den Zugangsbeschränkungen ausgenommen. Ferner soll die Versorgung der Inseln mit Gütern des täglichen Bedarfs weiterhin sichergestellt werden.

Diese Anordnung soll ab Montag durch verkehrsleitende Maßnahmen sichergestellt werden. Für den Tourismus auf dem Festland kündigten die Landesregierungen ebenfalls Regelungen an. Wie lange diese Regelung gilt, war am Abend nicht zu erfahren.

Quelle: Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern Link

(Sachstand: 22:35 Uhr)

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"