Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Veranstaltung: Bernauer Weihnachtsmarkt von 02.-11. Dezember – Lichterglanz ab 02.12.
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Montag: Am Morgen Regen – später wolkig bei bis zu 3 Grad

Aktionstag gegen Gewalt an Frauen – Bernau und LK Barnim beteiligen sich

Eine Info der Stadt Bernau und des LK Barnim

Bernau / Barnim: Mit zahlreichen Aktionen beteiligen sich die Stadt Bernau, der Landkreis Barnim, das FrauenNetzwerk Barnim sowie die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde am „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ am Freitag, den 25. November.

Am Freitag, dem 25 November, beteiligt sich die Stadt Bernau zum ersten Mal am „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“.

„Wir folgen damit dem Aufruf des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben und werden sichtbare Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen“, kündigt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bernau, Fanny Behr, an.

Anzeige Weihnachtsbäume - Gärtnerei Schubert Grüntal

Infostand macht auf Notrufnummer aufmerksam

Leuchtende Bodenmarkierungen in der Innenstadt, Flaggen am Bahnhofsvorplatz und Social-Media-Posts weisen bereits auf diesen Aktionstag hin. Im Neuen Rathaus wird es am 25. November einen Infostand geben, um die Notruf-Nummer des Hilfetelefons bekannter zu machen. Von Gewalt betroffene Frauen können die 08000 116 016 anonym und kostenfrei an allen Wochentagen rund um die Uhr erreichen. In 17 Sprachen werden den Frauen Wege aus der Gewalt aufgezeigt und Unterstützungsmöglichkeiten angeboten. Der Infostand im Neuen Rathaus hält Flyer (auch in leichter Sprache), Visitenkarten und Sticker z.B. für Vereine und Initiativen, Abreißzettel z.B. für öffentliche Toiletten bereit, damit sich Frauen die Hilfe-Nummer diskret mitnehmen können.

Unter dem Motto „Das Schweigen brechen“ wirft der Fassadenbeamer von der Dämmerung bis 22 Uhr an die Rathausfront an der Grünstraße Charts von der Notruf-Nummer, die anonym und kostenfrei Unterstützung anbietet. Der Hilfe-Service kann auch online in Form eines Chats genutzt werden.

Gewalt kommt mir nicht in die Tüte

Die Bäckerei Cornelius an der Berliner Straße 1, das Café zum Hussiten an der Bürgermeisterstraße 6 und der Lila Bäcker an der Brauerstraße 1-3 beteiligen sich mit Bäckertüten mit der Aufschrift „Gewalt kommt mir nicht in die Tüte“ an der Aktion gegen Gewalt an Frauen.

Erste Bernauer Ladies Night

Zum Ausklang veranstaltet die Stadt Bernau am 25. November ab 17 Uhr in der Stadtbibliothek eine Ladies Night – ein Abend nur für Frauen. Bernauerinnen jeden Alters sind eingeladen, es sich bei Sekt, süßen Köstlichkeiten und dem französischen Film ‚Der Glanz der Unsichtbaren‘ gemütlich zu machen.

Im Anschluss an die Filmvorführung können sich die Gäste in ungezwungener Atmosphäre untereinander austauschen und an einem Themenregal Material mitnehmen, das über Hilfestrukturen für Frauen informiert. Das Event kann kostenfrei und ohne vorherige Anmeldung besucht werden.

Die erste Bernauer Ladies Night in der Stadtbibliothek ist eine Kooperation der Stadt Bernau mit dem FrauenNetzwerk Barnim im Rahmen des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen. Die abendliche Veranstaltung wird von der Beauftragten für Gleichstellung, Migration und Integration des Landkreises Barnim, Sylvia Setzkorn, eröffnet. Sie steht den Frauen bei Bedarf auch Rede und Antwort.

Aktionstag gegen Gewalt an Frauen

Mit dem internationalen Aktionstag gegen Gewalt an Frauen am 25. November werden die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Kindern und die Bekämpfung von Gewalt eindringlich gefordert. Der UN-Gedenktag soll daran erinnern, dass auch in Deutschland Frauen Gewalt erleben. Hier ist jede dritte Frau von sexueller oder körperlicher Gewalt betroffen.

„Auch bei uns müssen viele Frauen Schutz in Frauenhäusern suchen. Wir müssen uns weiter und immer wieder für Gewaltfreiheit einsetzen. Frauen und Kinder brauchen besonderen Schutz“, sagt Dr. Sylvia Setzkorn, Beauftragte für Gleichstellung, Migration und Integration im Landkreis Barnim.

Auftakt des Aktionstages ist die Hissung einer Fahne als Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen in Eberswalde um 9 Uhr vor dem Hauptgebäude der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in der Friedrich-Ebertstraße. Die 1. Vizepräsidentin der HNEE, Frau Prof. Steinhardt, die Koordinatorin des FrauenNetzwerks Barnim Dunja Schwarz-Fink sowie die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Barnim Dr. Sylvia Setzkorn eröffnen den Aktionstag bei musikalischer Begleitung. Im Rahmen einer Tütenaktion werden darüber hinaus Brottüten mit der Aufschrift ‚Gewalt kommt mir nicht in die Tüte‘ und verschiedenen Hilfekontaktdaten an Bäckereien überreicht. „Es sollen möglichst viele von den Hilfsangeboten wissen‘, erklärt die Gleichstellungsbeauftragte die Aktion.

Hier gibt es Hilfe

Frauen und Mädchen, die Opfer von Gewalt sind, bekommen Hilfe, auch anonym und bei Bedarf in verschiedenen Sprachen, unter der kostenlosen Telefonnummer 08000 116 016 oder auch online unter www.hilfetelefon.de.

Im Barnim steht der Verein ‚für Frauen e.V.‘ für Beratung und Hilfsangebote zur Verfügung unter 03334-360222.

Verwendete Quellen: Stadt Bernau, Landkreis Barnim

Anzeige Juwelier Gold Engel Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content