Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Anfangs sonnig, später ein paar Wolken bei bis zu 25 Grad

Storch erschossen – Veterinäramt Barnim sucht nach Zeugen

Info des Landkreis Barnim

Bernau / Barnim / Schönerlinde: Also manchmal fragt man sich schon, was in den Köpfen einiger Menschen vorgehen mag.

Wie der Landkreis Barnim aktuell mitteilt, hat eine bisher unbekannte Person einen Storch mittels Diabolo eines Luftdruckgewehres so schwer verletzt, dass das streng geschützte Tier unmittelbar an den Folgen der Schussverletzung starb. Nun bittet das Veterinäramt Barnim dringend um mögliche Zeugen-Hinweise aus der Bevölkerung. Auch das Ordnungsamt der Gemeinde Wandlitz hat sich dem Vorfall angenommen. 

Seitens des Landkreises heisst es

Anzeige  

In den frühen Morgenstunden des 05. Juni 2021 (Samstag) wurde ein erschossener weiblicher, beringter Storch im Grundstücksbereich der Mühlenbecker Str. 11A in 16348 Schönerlinde aufgefunden. Die bisherigen Untersuchungen ergaben, dass das streng geschützte Tier noch das Nebengrundstück Nr. 10 überquert haben muss und dann auf den Rasen gestürzt ist. Der Todeszeitpunkt liegt vermutlich vor 7.30 Uhr.

Die bei der forensischen Untersuchung erhobenen Befunde lassen erkennen, dass sich das schwer verletzte Tier nicht sehr weit bewegt haben konnte. Geschossen wurde vermutlich im An- oder Abflug des Vogels, was vom Verlauf des Projektils (Diabolo) im Körper des Tieres abgeleitet werden kann. Der Storch kann sich vermutlich auf einem der in der Umgebung liegenden Wohngebäude oder auch niedrigerem Nebengelass befunden haben und hatte von dort ggf. starten wollen.

Hinweise und Erkenntnisse werden vertraulich behandelt und können persönlich im Veterinäramt (Am Markt 1 in 16225 Eberswalde), telefonisch unter 03334 2141600 zwischen 8 und 15 Uhr (Montag bis Freitag), oder auch elektronisch als Email unter veterinaeramt@kvbarnim.de an unsere Behörde übermittelt werden.

Verwendete Quelle: Landkreis Barnim

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"